Sirnacher Weltmeisterinnen gewinnen ersten Weltcup
Radsport

Sirnacher Weltmeisterinnen gewinnen ersten Weltcup

Am vergangenen Samstag fand das allererste Mal überhaupt ein Weltcup im Kunstradfahren statt. Dieses neue Format soll die Sportart bekannter machen und mehr Gelegenheiten für Wettkämpfe auf allerhöchstem Niveau bieten.

Und das gelang auf allen Ebenen. Die Halle im tschechischen Prag war so gut besucht, dass viele Leute keinen Sitzplatz mehr fanden und in drei Reihen um die Fläche stehen mussten. Und mit Sportlern aus acht Nationen war auch für gute Konkurrenz gesorgt.

Céline Burlet, Flavia Zuber, Jennifer Schmid und Melanie Schmid beeindruckten ein weiteres Mal mit einer tollen Kür und 222.41 Punkten. Die zwei weiteren Mannschaften aus Deutschland hatten das Nachsehen. So durften die Weltmeisterinnen auch noch das Welt-Cup Trikot überstreifen und auf dem obersten Podest die Schweizer Nationalhymne geniessen.

Der nächste Weltcup findet am 30. Juni in Heerlen (Niederlande) statt. Anschliessend folgt in Hongkong die dritte Runde und das Welt-Cup Finale findet in Erlenbach (Deutschland) Mitte November statt.

Foto: Die vier Damen aus der Schweiz inmitten der weiteren Welt Cup Sieger in den anderen Kategorien.