Sieg gegen den BSV Bern Muri
Handball

Sieg gegen den BSV Bern Muri

Eine starke Verteidigung und gute Torhüter waren das Erfolgsrezept des TSV St. Otmar beim 28:24-Erfolg gegen den BSV Bern Muri.

Zwei Mal waren sich die beiden Teams in der laufenden Saison schon gegenüber gestanden, zwei Mal war der BSV Bern Muri als klarer Sieger vom Platz gegangen. Vor heimischer Kulisse zeigte der TSV St. Otmar aber von Beginn an, dass er bereit war alles zu geben, um die kleine Chance auf einen Platz in der Finalrunde aufrecht zu erhalten. Nach einem ausgeglichenen Beginn konnte sich der TSV St. Otmar Mitte der ersten Halbzeit ein wenig absetzen (10:7). Die Berner liessen sich aber nicht weiter distanzieren, sondern erzielten zwei Minuten vor der Pause den Anschlusstreffer zum 14:13. Dies war dann aber ihr letzter Torerfolg in der ersten Halbzeit. Der TSV St. Otmar hingegen war noch zwei Mal erfolgreich, so dass der Seitenwechsel beim Stand von 16:13 erfolgte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte der BSV Bern Muri den Rückstand aufholen und in der 40. Minute kam es zum Führungswechsel. 19:20 lautete der Spielstand in der 42. Minute. Doch die nächsten knapp zehn Minuten gehörtem dem TSV St. Otmar. Mit sechs Treffern in Serie holte sich dieser die Führung nicht nur zurück, sondern baute sie gleich auf fünf Tore aus (25:20). Mitentscheidend war in dieser Phase, dass Jonas Kindler im Tor der Otmärler mit vier Paraden dem BSV Bern Muri "den Zahn zog". Am Ende konnte sich der TSV St. Otmar über einen verdienten 28:24 Sieg freuen. Mit diesem Erfolg verkürzte er den Rückstand auf Rang sechs auf einen einzigen Punkt.