Sechs-Punkte-Spiel für den SC Brühl
Fussball

Sechs-Punkte-Spiel für den SC Brühl

Am Samstag empfängt der SC Brühl die zweite Mannschaft des FC Zürich zuhause im Paul-Grüninger-Stadion.

Das ist bereits ein Sechs-Punkte-Spiel für die Kronen, denn bei einer Niederlage würde nicht nur der FC Zürich, der jetzt einen Punkt weniger hat, den SC Brühl überholen, im schlimmsten Falle könnte sich sogar der Punkteabstand auf einen Abstiegsplatz auf drei Punkte verringern. Dann nämlich, wenn die abstiegsgefährdeten und ebenfalls hinter Brühl platzierten FC Wohlen und YF Juventus siegen würden.

Der Blick in die jüngere Vergangenheit zeigt, dass es der SC Brühl zurzeit nicht schafft, eine spielerische Konstanz über 90 Minuten zu erbringen. So etwa im letzten Auswärtsspiel gegen die jungen Talente des FC Basel, wo der SCB die stärkere Mannschaft war und zwei Tore schoss (die beide aberkannt wurden), auf der anderen Seite aber dreimal bezwungen wurde – und das innerhalb von acht Minuten. Damit stand der SCB am Schluss mit einem 0:3 und mit leeren Händen da.

Bei den Brühlern macht sich seit dem Abgang von Offensivkräften im Winter, namentlich Nicolas Eberle, auch eine Torflaute bemerkbar. Die Kronen schossen in den ersten sechs Spielen diesen Frühling nur gerade fünf Tore, drei davon im Heimspiel gegen den FC Wohlen. Etwas zu trösten mag von all diesen statistischen Werten der folgende: Der SCB ging bei den bisherigen drei Heimspielen unter dem neuen Trainer Heris Stefanachi noch nie als Verlierer vom Platz.

Nehmen wir dies als gutes Omen für das Heimspiel gegen die U21 des FC Zürich. Es findet am Samstag um 16.30 Uhr im Paul-Grüninger-Stadion statt.