Schweizercup: Viertelfinale gegen Wacker Thun
Handball

Schweizercup: Viertelfinale gegen Wacker Thun

Der TSV St. Otmar kämpft auswärts um den Einzug ins Halbfinale.

Bei der Viertelfinalpartie des Schweizer Cups (Mittwoch, 19.30 Uhr, Thun Lachen) zwischen  Titelverteidiger Wacker Thun und dem TSV St. Otmar werden Erinnerungen wach. Vor gut einem Jahr standen sich die beiden Teams im Achtelfinale, ebenfalls in der Lachenhalle, gegenüber. Nach einem denkwürdigen Spiel, welches erst nach zwei Verlängerungen entschieden wurde, zog das Heimteam in die Viertelfinals ein. Und die Vorzeichen stehen so, dass man erneut von einer hart umkämpften Partie ausgehen kann. Der TSV St. Otmar wird alles daran setzen, den Schwung aus den letzten Meisterschaftspartien mit nach Thun zu nehmen und in der Lachenhalle einmal mehr dem Verletzungspech zu trotzen. Wacker Thun kann vom Heimvorteil profitieren und wird alles in die Waagschale werfen um mit einem Sieg im Wettbewerb zu bleiben und so weiterhin die Chance zu haben den Titel zu verteidigen. Wenn es dem Team von Bo Spellerberg und Andy Dittert aber gelingt, die Fehlerquote tief, dafür die Trefferquote hoch zu halten und in der Abwehr aggressiv und konsequent zu Werke zu gehen, dann ist der Einzug ins Halbfinale durchaus möglich.