Alle Schweizer am Freitag in Kasan in den Vorläufen out
Schwimmen

Alle Schweizer am Freitag in Kasan in den Vorläufen out

Die am Freitag im Einzel im Einsatz stehenden Schweizer Nico van Duijn (100 m Delfin), Martina van Berkel (200 m Rücken) und Sasha Touretski (50 m Delfin) scheiden in den WM-Vorläufen in Kasan aus.

Van Duijn klassierte sich unter 73 Teilnehmern im 29. Rang. In 52,94 fehlten dem Zürcher Delfin-Spezialisten rund sieben Zehntel zum Vorstoss in die Halbfinals.

Van Berkel blieb über die längste Rücken-Distanz in 2:14,99 um 1,02 Sekunden über ihrem Schweizer Rekord vom März 2009. Dies reichte unter 44 Teilnehmerinnen nur zum 29. Platz.

Touretski (33.) fehlten im Delfin-Sprint in 27,04 mehr als eine halbe Sekunde für die Top 16.

Die 4x200-m-Crawlstaffel der Männer unterbot in 7:17,99 den dreijährigen Schweizer Rekord um 4,31 Sekunden. Dies reichte Alexandre Haldemann, Nils Liess, Jérémy Desplanches und Jean-Baptiste Febo jedoch nur zum 16. Platz unter 22 startenden Nationen.