Schlappe gegen den FC Winkeln
Fussball

Schlappe gegen den FC Winkeln

Der Matchplan des FC Bischofszells ist auf dem Gründenmoos nicht aufgegangen. Die Gäste verlieren gegen das in allen Belangen überlegene Winkeln mit 7:1.

Das Heimteam startete mit viel Druck in die Partie und überfuhr die Gäste mit schnellen Angriffen über die Seiten. Einer dieser Angriffe führte in der 10. Spielminute zur Führung für die St. Galler. In der Folge gelang es dem FCB etwas Ruhe ins Spiel zu bekommen, glich in der 23. Spielminute durch Domenico Ventrici aus und hatte das Momentum danach auf seiner Seite. Dies änderte sich jedoch, als die Heimmannschaft in der 36. Minute nach einem geklärten Eckball von ausserhalb des Strafraums mit einem satten Schuss den Treffer zum 2:1 erzielte. Nur wenige Minuten später wurde, erneut nach einem Eckball, der Ball durch den Bischofszeller Captain unhaltbar für Torhüter Näf abgefälscht. Mit dem Resultat von 3:1 ging es dann in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der FCB die drohende Niederlage abzuwenden und setzte alles auf Offensive. Das vernachlässigen der Defensive führte im Umkehrschluss ab der 53. Spielminute dazu, dass die Winkler zu einfach Tore erzielen konnten und schenkte den Bischofszellern so 4 weitere Tore ein.

Die Rosenstädter haben nun über die Ostertage-Zeit diese empfindliche Niederlage zu verdauen, gut zu trainieren und sich für das Spiel gegen den FC Uzwil am Samstag den 27. April vorzubereiten. HOPP FCB!

 

Telegramm

Gründenmoos, 100 Zuschauer
Bischofszell: Näf; M. Spiegel, Panik, Wollfart (63. Vranic), Bilali;  Mangold, Ruch, N. Spiegel (30. Asipi), Beran (60. E. Willems); Ventrici (75. Mauchle), SchweingruberTore: 1:0 12. FC Winkeln, 1:1 23. Ventrici, 2:1 36. FC Winkeln, 3:1 41. FC Winkeln, 4:1 53. FC Winkeln, 5:1 56. FC Winkeln, 6:1 59. FC Winkeln, 7:1 78. FC Winkeln
Bemerkungen: Bischofszell ohne Näf, Eggenberger, Bruderer (nicht eingesetzt), Haas, C. Keller, S. Keller, Fitze, Dähler, Kast, J. Willems, Sutter (abwesend)