SC Brühl gastiert beim Aufsteiger aus Lausanne
Fussball

SC Brühl gastiert beim Aufsteiger aus Lausanne

Am Samstag steht für den SC Brühl einmal mehr eine weite Reise in die Westschweiz auf dem Programm. Um 17 Uhr treffen die Kronen auf den diesjährigen Aufsteiger FC Stade Lausanne-Ouchy im Stade Juan-Antonio Samaranch.

Die Lausanner haben sich mittlerweile in der mittleren Tabellenregion installiert, zurzeit auf Platz elf. Ein Blick auf die Resultate des Waadtländer Clubs zeigt jedoch, dass die Mannschaft extrem inkonstante Resultate liefert. Es konnten noch keine zwei Spiele hintereinander gewonnen werden.

Angesichts der Qualität der Mannschaft wäre für Lausanne-Ouchy bis anhin durchaus mehr möglich gewesen. Auswärts gegen Bavois verlor sie letztes Wochenende mit 2:3 –  somit müsste es laut Statistik gegen den SC Brühl diesen Samstag wieder einen Heimerfolg geben.

Auf Seite der Brühler lässt man sich jedoch nicht auf Zahlenspielereien ein. Der SCB, zurzeit auf dem vierten Platz, geht gegen den Aufsteiger als Favorit in die Partie, trotz der alljährlichen Auswärtsschwäche. Die letzten 15 Minuten am vergangenen Samstag gegen La Chaux-de-Fonds zeigten einmal mehr die Qualität auf, die in dieser Mannschaft steckt. Das Ziel für den SC Brühl sollte es sein, nun auch auf fremden Plätzen solche Leistungen zu zeigen und nach einem überzeugenden Auftritt mit drei Punkten im Gepäck wieder nach Hause zu fahren.
Ins Aufgebot der St.Galler kehrt der zuletzt gesperrte Sead Jakupovic zurück. Alessandro Riedle, Trung Nguyen und Eric Hug stecken nach wie vor in physiotherapeutischer Behandlung.

Die Lausanner werden übrigens am Dienstag nach dem Brühl-Spiel im Achtelfinal des Schweizer Cup gegen den FC Zürich spielen; dies nachdem sie in der letzten Runde den FC Sion eliminierten.