Säntis Classic 2016: Einmal profimässig durch den Thurgau rollen
Radsport

Säntis Classic 2016: Einmal profimässig durch den Thurgau rollen

Bert Grabsch – Zeitfahrweltmeister in 2008 – fährt erstmals beim Säntis Classic und zeigt im Rahmen eines exklusiven Radsporterlebnis vom 3. bis 5. Juni seine Lieblingsstrecken durch den Thurgau

Der Höhepunkte seiner Karriere war, als er 2008 bei den Strassenweltmeisterschaften mit einem grossen zeitlichen Vorsprung die Ziellinie in Varese passierte und Zeitfahrweltmeister wurde. Zu seinen weiteren Erfolgen zählen verschiedene deutsche Meistertitel im Zeitfahren, ein Etappensieg bei der Vuelta (E) und ein achter Platz bei den Olympischen Spielen im Zeitfahren in London. 1975 in Seegrehna bei Wittenberg (D) geboren, startet Bert Grabsch mit 22 Jahren seine Profikarriere in Deutschland, um bereits 2001 durch einen Wechsel zum Phonak Cycling Team seinen Weg in die Schweiz zu finden. Der Schweiz ist er bis heute treu geblieben und lebt mit Frau und zwei Töchtern seit 12 Jahren im Thurgau.

So ist er nicht nur der Experte in Sachen Trainingsplänen und optimaler Rennvorbereitung sondern auch ein Top-Guide was die schönsten Trainingsstrecken durch diesen spektakulären Landstrich zwischen Säntis und Bodensee angeht. Nach etwas zeitlichem Abstand zum Rennzirkus hat der immer noch durchtrainierte Ex-Profi grossen Gefallen daran gefunden begeisterten Hobbyfahrern den Radsport und diese Region näher zu bringen. Anlässlich des Säntis Classic können vom 3. bis 5. Juni maximal 20 Personen drei Tage mit Bert Grabsch trainieren und den Radlathon absolvieren.

Anmeldungen bei Thurgau Tourismus, [email protected], +41 71 414 11 44.

(Bildrechte: Eich Media, Kreuzlingen) Bert Grabsch am Bodensee 

Säntis Classic – das Radsporterlebnis zwischen Alpenfeeling und Bodenseeidylle
Die Säntis Classic findet am 4. und 5. Juni zum 17. Mal statt. Das zweitätige Radsporterlebnis begeistert jedes Jahr mehrere hundert Teilnehmer in den verschiedenen Kategorien der Classic Tour, des Radlathons, der Öpfel-Tour, dem Classic Sprint sowie dem Schülerradrennen. Startpunkt der Rennen ist Weinfelden, Thurgau. Der Anlass ist ein Stelldichein für Radsportfans aus nah und fern, vom gemütlichen Hobbyfahrer bis zum geübten Racer.