Romanshorn stösst in NLB auf Platz zwei vor
Tischtennis

Romanshorn stösst in NLB auf Platz zwei vor

Einen starken Auftritt verzeichnete das NLB-Frauenteam von Romanshorn gegen Zürich-Affoltern. Mit dem 7:3-Erfolg überholten die Oberthurgauerinnen ihren Gegner in der Tabelle und liegen neu auf Rang zwei.

Die Stadtzürcherinnen lagen vor dem Spiel auf dem zweiten Platz. Nicht allzu gut sah es für Romanshorn aus, fehlte doch ihre stärkste Spielerin Miriam Blessing. Davon liessen sich aber Michaela Foletti, Petra Jordan und Barbara Keller nicht beeindrucken. In Hochform spielte Petra Jordan, welche alle drei Einzel gegen Ruibin Zbinden-Xu, Ingrid Volgmeier wie auch gegen Talimined Sanomrad gewann. Michaela Foletti besiegte Sanomrad und als tolle Ueberraschung die fast doppelt so hoch klassierte Voglmeier. Aber auch Barbara Keller war am Erfolg beteiligt mit dem nicht erwarteten Sieg gegen Zbinden-Xu. Auch das Doppel ging klar an die Oberthurgauerin-nen womit der 7:3 Sieg feststand.

Durch diesen Erfolg haben sie ZH-Affoltern in der Tabelle überholt und belegen nun Platz zwei. Unangefochten an der Spitze sind die fünffachen Schweizermeisterinnen von Young Stars Zürich, welche den Wiederaufstieg in die höchste Liga klar anstreben. Sollten für Romanshorn die beiden noch ausstehenden Partien siegreich gestaltet werden, wäre der zweite Platz eine Leistung die niemand erwartet hätte.