Riederer gewinnt in Genf EM-Silber
Triathlon

Riederer gewinnt in Genf EM-Silber

Sven Riederer gewinnt an den Triathlon-EM in Genf die Silbermedaille. Der Olympia-Achte von London muss sich einzig dem Franzosen David Hauss geschlagen geben.

Riederer setzte sich im Kampf um Silber im Finish ab und holte seine zweite Einzel-EM-Medaille nach Bronze von 2005 in Lausanne. Der 34-jährige Zürcher war als Zweiter auf die abschliessende 10-km-Laufstrecke gegangen. Andrea Salvisberg klassierte sich als zweitbester Schweizer im 15. Rang.

David Hauss holte sich unangefochten den Titel. Der Olympia-Vierte von London ist mit der früheren Schweizer Triathletin Melanie Annaheim verheiratet. Kristian Blummenfelt (No) wurde Dritter.

Nach dem Schwimmen hatte sich rasch eine Spitzengruppe von 16 Athleten mit Sven Riederer und Andrea Salvisberg gebildet, die bis nach gut der Hälfte der Radstrecke einen Vorsprung von über zwei Minuten auf die erste Verfolgergruppe herausfuhr. Der hochfavorisierte Weltmeister Javier Gomez (Sp) fiel zu Beginn der zweiten Disziplin wegen eines technischen Defekts am Vorderrad schon früh aus der Entscheidung im Kampf um die Medaillen. Riederer, der Olympia-Dritte von 2004, war an 13. Stelle aus dem Wasser gekommen.

Am späteren Nachmittag steht noch das Einzelrennen der Frauen mit der favorisierten Olympiasiegerin Nicola Spirig im Programm.