Rekordteilnahme an der 12. Schweizer Schulmeisterschaft
Faustball

Rekordteilnahme an der 12. Schweizer Schulmeisterschaft

Am Mittwochnachmittag fanden in den Sportstätten von Aadorf, Elgg und Elsau die 12. Schweizer Schulmeisterschaft im Faustball statt. Die Organisatoren konnten einen grandiosen Teilnehmerrekord verbuchen, standen doch nicht weniger als 56 Teams in drei verschiedenen Alterskategorien im Einsatz.

Dieser Teilnahmerekord ist ein toller Erfolg für OK-Chef Hanspeter Erni und sein Team. Der Grund für die zahlreichen Anmeldungen ist nicht zuletzt die gezielte Nachwuchsförderung, die in jüngster Vergangenheit im Schulsport stattgefunden hat. Hierfür zeichnen sich eine Vielzahl von Faustballtrainerinnen und –trainern verantwortlich. Sie stellen ihre Freizeit in den Dienst des Sports und setzen sich mit viel Herzblut für ihre Leidenschaft ein. Gerade im Jahr der Weltmeisterschaft, die im August in Winterthur stattfindet, ist dies eine äusserst positive Entwicklung, von der sich die Verantwortlichen mehr Popularität für das Faustball erhoffen.

Punkt um Punkt zum Sieg
Gemeinsam organisierten der FBV Ettenhausen und das FB Elgg die Schweizer Schulmeisterschaft. Diese ist bei vielen Primarschulen jedes Jahr bereits fix im Terminkalender notiert. Ziel ist es, dass Faustball- und Nichtfaustballspieler gemischte Teams bilden und um den Schweizer Schulmeistertitel kämpfen. Der Spass kommt dabei nicht zu kurz, das war an diesem Mittwochnachmittag überall spür- und hörbar. Die Organisatoren waren sehr bedacht, dass für alle Teams faire Verhältnisse bestanden. So starteten beispielsweise Mannschaften ohne Beteiligung eines Faustballspielers jeweils mit Vorsprung in die Partie.

In Elgg erkoren die jüngsten Teilnehmer ihren Schweizermeister. 12 Teams in der Alterskategorie 1./2. Klasse wurden von Trainern und den angereisten Fans lautstark angefeuert. Zum Schluss durfte sich PS Ettenhausen 2 als Sieger feiern lassen auf den Rängen 2 und 3 platzierten sich Schulhaus Tössfeld und Schule Elgg 1.

In der Sporthalle Löhracker in Aadorf wurde gleichzeitig auf vier Feldern gespielt. In der Kategorie der 3./4. Klässler mit 24 teilnehmenden Mannschaften setzte sich im Final PS Wilen 7 gegen PS Ettenhausen 1 durch. Dank seines Sieges im Halbfinal belegte VSG Wigoltingen 3 den Bronzeplatz.

In der Sporthalle Ebnet in Elsau trugen die Ältesten ihre Meisterschaft aus. Von den 20 angetretenen Teams verwies Schulen Elgg 2 in einem spannenden Final PS Wilen 1 auf den 2. Rang. Im Kampf um Platz 3 ging ganz knapp Ettenhausen 1 siegreich vom Feld. Ihrem Gegner, PS Wilen 4 blieb der undankbare 4. Rang.

Kids Day an der Faustball Weltmeisterschaft
Natürlich musste keines der Kinder mit leeren Händen den zum Teil langen Nachhauseweg antreten. Alle Teilnehmenden erhielten einen roten Swiss Faustball Bag, den sie mit Süssigkeiten und einer Einladung zum Kids Day befüllen durften. Der Kids Day findet am 14. August 2019 im Rahmen der Faustball Weltmeisterschaft in Winterthur statt. Es sind alle interessierten Schülerinnen und Schüler mit Jahrgang 2005 und jünger eingeladen, WM-Luft zu schnuppern, den Faustballcracks über die Schulter zu schauen, nach Autogrammen zu jagen und die WM-Spiele live mit zu verfolgen. Zudem erhalten alle Kinder und Jugendlichen während der WM von Sonntag bis Donnerstag im Sektor D gratis Eintritt zu allen WM Spielen. Das OK des Kids Days rund um Markus Fehr freut sich über viele faustballinteressierte und fausballbegeisterte junge Fans.

Text von Marion Isliker

Ranglisten:
Kategorie A (1./2. Klässler): 1. PS Ettenhausen 2, 2. Schulhaus Tössfeld, 3. Schule Elgg 1. – Kategorie B (3./4. Klässler): 1. Wilen 7, 2. Ettenhausen 1, 3. Wigoltingen 3. – Kategorie C (5./6. Klässler): 1. Schulen Elgg 2, 2. PS Wilen 1, 3. PS Ettenhausen 1.