Red Lions gründen «GAME WINNER CLUB»
Eishockey

Red Lions gründen «GAME WINNER CLUB»

Finanzielle Not macht erfinderisch. Nebst dem Business Club gibt es bei den Red Lions Reinach in der neuen Saison auch einen «GAME WINNER CLUB» mit maximal 50 Mitgliedern. Sie sollen mit Punkteprämien die Klubkasse alimentieren.

Coronavirus. Das meistgehörte, meistgelesene und meistgehasste Wort der Gegenwart verfolgt uns alle nicht nur tagsüber, sondern viele vermutlich sogar im Schlaf. Fast schlimmer als die gesundheitlichen Schäden sind vermutlich die wirtschaftlichen Folgen. Den wenigen Profiteuren steht nämlich eine Vielzahl von Verlierern gegenüber. Die Zahl der Angestellten mit Kurzarbeit geht in die Millionen und nicht jeder von ihnen weiss, ob sein Unternehmen überlebt und ob er seine Arbeitsstelle behalten wird.

Priorität hat bei kleineren und mittleren Unternehmen, aber auch für Sportvereine wie beispielsweise die Red Lions Reinach, jetzt der Kampf um die Existenz. Und die Herausforderung ist für Firmeninhaber wie Klubverantwortliche gewaltig, denn Planungssicherheit ist zum Fremdwort geworden. Primär braucht es nun auf allen Seiten positives Denken, Optimismus, Zuversicht, Durchstehvermögen und Solidarität untereinander. Der Glaube und gute Wille versetzt bekanntlich Berge. Auch diese Pandemie geht irgendwann zu Ende und die Weltkugel wird sich weiterdrehen.

Mit Sparbudget in die neue Saison
Allen Sorgen um ihre Sponsoren, Werbepartner und Business-Member zum Trotz, setzen die Red Lions Reinach selbstverständlich sämtliche Hebel in Bewegung, um weiterhin ein wesentliches Puzzle der Hockey-Landkarte zu bleiben. Kein Weg wird in der kommenden Saison allerdings an restriktiven Sparmassnahmen vorbeiführen. Die ursprünglich angedachte Budgeterhöhung von 10% ist längst vom Tisch und hat der Frage Platz gemacht, wo allenfalls Einsparungen möglich sind. Die Playoff-Träume sind selbstverständlich nach wie vor präsent, aber die aktuelle Situation ist eine Gratwanderung zwischen Wunschdenken und Realitäten. Alle Hoffnungen ruhen nun auf der Treue jener Firmen und Personen, die das 1.-Liga-Projekt des Klubs seit dem Start im Frühjahr 2017 finanziell unterstützt haben.

Gründung eines «GAME WINNER CLUBS»
Zu den ausgewiesenen Stärken des Aargauer Erstligisten gehören neue Ideen, wie sie beispielsweise im vergangenen Jahr mit der Einführung von Spielergöttis und dem Verkauf der Heimspiele an Gemeinden und Firmen beschritten wurden. Das spülte zusätzlich Geld in die Kasse, welches allerdings postwendend in die qualitative Verstärkung des Kaders reinvestiert wurde.

Im Bemühen um eine breitere finanzielle Abstützung lanciert die Marketingabteilung auf die Saison 2020/21 jetzt den «GAME WINNER CLUB». Wie der Name verrät, ist es ein Klub von Gewinnern. Gesucht werden 50 Personen, die jeden Punktgewinn der Mannschaft mit 10 Franken honorieren. Ein Sieg nach 60 Minuten kostet die Member demzufolge maximal 30 Franken, im Playoff dann 50 Franken. Im Vergleich zur letzten Saison (34 Punkte) ist die Zielsetzung diesmal allerdings nicht mehr der Ligaerhalt, sondern ein Platz im Playoff (Rang 1 bis 8). Aus den ersten 27 Spielen (Qualifikation = 22, Masterround = 5) sind deshalb zwischen 40 und 50 Punkte und Einnahmen von 400 bis 500 Franken pro Teilnehmer budgetiert. Um das zu erreichen, muss aber jedes zweite Spiel gewonnen werden! Kleines Detail am Rande: Niederlagen sind für GWC-Member künftig einfacher zu «verdauen», da dann auch keine Punkteprämien anfallen…

Spieler sind doppelt gefordert
Das Echo auf die neueste Geldbeschaffungsaktion ist sehr positiv ausgefallen. Noch vor der offiziellen Lancierung haben schon 10 Teilnehmer/innen ihr Mitmachen zugesichert. Unter ihnen prominente Köpfe aus dem engsten Umfeld der Red Lions Reinach, wie beispielsweise Christoph Schmutz (Vizepräsident des Business Clubs), Heinz Schlatter (Team Consultant), Mike Wiese (Denner-Filialleiter und Mitglied des Staffs), Martina Schnyder (Gattin des Captains) oder Willy Zahner (Vater des Trainers). Als wichtigste Protagonisten des Klubs sind nun aber vor allem die Spieler gefordert. Von ihnen wird erwartet, dass jeder zumindest einen Member bringt. Das Paket an Gegenleistungen darf sich allerdings sehen lassen. Jedes Mitglied erhält nämlich zwei übertragbare Saisonabonnemente (Stehplatz) im Wert von 200 Franken und drei Bratwurstgutscheine im Wert von 20 Franken. Dazu nehmen alle Mitglieder an der Verlosung von bis zu 25x2 Eintrittskarten teil, die von befreundeten Organisationen wie den ZSC Lions, dem EHC Biel, dem EV Zug und dem SC Langenthal für den Besuch von Meisterschaftsspielen gestiftet wurden.

Momentan stehen noch 40 Plätze im neuen GWC zur Verfügung. Wer mitmachen und auf diese Weise den Klub unterstützen will, kann sich direkt über die offizielle Mailadresse der Red Lions Reinach anmelden ([email protected]).

Bild dazu Jubelszenen unserer Spieler, die wir 2020/21 hoffentlich öfter sehen werden! Punkte und Siege alimentieren nämlich die Klubkasse.