Punktgewinn gegen Tabellenzweiten!
Handball

Punktgewinn gegen Tabellenzweiten!

Die SPL2-Frauen aus Uster holten mit einer kämpferischen Leistung beim HV Herzogenbuchsee nach 19:21 Rückstand doch noch ein 21:21-Unetschieden.

Dass Uster gegen diesen Gegner punkten könnte, zeigten Sie beim Heimspiel im Januar. In letzter Sekunde vereitelte damals Herzogenbuchsee mit dem Siegestreffers dieses Unterfangen.
Der TV Uster glaubte somit an seine Chance. Der Start in die Partie verlief jedoch gemäss Rollenverteilgung, der klare Favorit überzeugte mit viel Tempo und Druck und das letztplazierte Uster spielte zwar mit viel Tempo nach vorne, verzeichnete aber zu viele Fehlschüsse und Fehler, so hiess es bald 1:4. Der TVU liess sich nicht weiter distanzieren, festigte sich in der Defensive und hatte mit Regula Gujer im Tor einen sicheren Rückhalt. Einzig im Gegenstossverhalten hatte das Heimteam Überhand, ansonten agierten die beiden Teams nun auf Augenhöhe. Dies wiederspieglete sich im Pausenresultat von 9:12.

Ein Dreitorerückstand war für die Ustermerinnen bereits ein Teilerfolg, doch man wollte mehr. Die Verteidigung der Rot-Weissen stand solid, nun galt es im Angriff die Fehler zu reduzieren und so dem Gegner die Möglichkeit auf schnelle Konter zu rauben. Dieses Unterfangen gelang und die Ustermerinnen schlossen Mitte zweiter Hälfte auf. Von nun an legten die Buchserinnen vor, Uster zog nach. Als der TVU in Unterzahl agieren mussten, setzten sich die Gastgeberinnen acht Minuten vor dem Ende mit zwei Längen zum 21:19 ab. Dass dies der letzte Treffer für das Heimteam sein sollte, glaubte zu diesem Zeitpunkt wohl niemand. Mit dem Ustermer Timeout wurde die spannende Schlussphase lanciert. Nadine Alge mit dem einzigen Kontertor drei Minuten vor Schluss brachte ihre Farben auf 20:21 heran. Das Heimteam wankte und zeigte Nerven, was Michelle Rinderli mit einem sehenswerten Weitschuss 70 Sekunden vor dem Abpfiff zum Ausgleichstreffer nutzte. Die verbleibende Spielzeit ermöglichte es dem HVH seiner Favoritenrolle doch noch gerecht zu werden und liess die Gäste weiter zittern. Die Ustermerinnen zogen die Lehren aus der bitteren Niederlage beim letzten Aufeinandertreffen, liessen die Topschützinnen des Gegners nicht zum Wurf kommen und erkämpften sich einen Punkt.

Telegramm

Frauenhandball - SPAR PREMIUM LEAGUE 2 - Qualifikationsrunde 17
HV Herzogenbuchsee : TV Uster 21 : 21 (12 : 9)
Herzogenbuchsee, Mittelholz, 70 Zuschauer; Schiedsrichter: Ettling C.J. / Kappeler Oliver
Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Uster, 3-mal gegen Herzogenbuchsee
TV Uster: Gujer und Erzinger im Tor; Alge (2), Bayer (1), Bernet, Di Natale (2), Dolder (2), Domeisen, Huber, Kägi (1), Marty (2), Rinderli D. (7/3), Rinderli M. (4)
HVH: Steinemann im Tor; Baumgartner (4), Bieri, Hofer (2), Ingold (6), Lüthi (4), Rohde (1), Rychen (2), Schneider, Schöni, Voder Mühli, Wälchli (2)
Bemerkungen: TV Uster Riechsteiner, Husmann, Lickel, Mützenberg verletzt Hubatka und Schubiger mit der 2ten Mannschaft im Einsatz, Friedli überzählig.