Promotion League: Zum Start das Kantonsderby!
Fussball

Promotion League: Zum Start das Kantonsderby!

Mit der Promotion League ist am Wochenende auch die dritthöchste Spielklasse der Schweiz zurück im Spielbetrieb.

In der Ostschweiz beginnt die Frühjahrsrunde gleich mit einem Paukenschlag, trifft der SC Brühl doch am nächsten Samstag auswärts auf den Kantonsrivalen und Tabellendritten FC Rapperswil-Jona (16.00 Uhr, Stadion Grünfeld). Die Rosenstädter haben mit einem kleinen Rückstand auf Tabellenführer überwintert und streben in diesem Sommer den Aufstieg in die Challenge League an – klar, dass das Kantonsderby zum Auftakt damit für beide Teams wegweisend für den weiteren Verlauf sein wird.

Endlich ist sie zu Ende, die lange Vorbereitungszeit - «unsere Spieler brennen nach der intensiven Vorbereitung auf die ersten Ernstkämpfe, freuen sich darauf, dass es am Samstag erstmals wieder zählt», wie sich Brühl-Cheftrainer Uwe Wegmann vor dem Auftritt seiner Mannschaft beim Aufstiegsfavoriten äussert. Zufrieden ist er insgesamt mit den letzten Wochen, weiss aber natürlich nur zu gut, dass dies in Rapperswil am Samstag bloss noch eine Randnotiz ist. «Wir haben in der Vorbereitung gesehen, dass wir mit hoch konzentrierter Arbeit in der Defensive die Anzahl Gegentreffer reduzieren können. Wir wissen, dass wir uns dort verbessern müssen, um uns gegen starke Gegner in der Liga zu behaupten. Da sind wir bereits am Samstag beim Kantonsrivalen Rapperswil aufs äusserste gefordert, müssen sehr kompakt und gut organisiert auftreten, um dagegenzuhalten. Nach vorne ist uns immer einiges zuzutrauen…», schmunzelt der Bundesliga-erfahrene Brühler Cheftrainer.

«Unsere Jungs brennen auf Ernstkämpfe»
Im Kader der Kronen ist es in der Winterpause nur zu wenig Veränderungen gekommen. Neu dazugestossen sind Salvatore Guarino (Chiasso) und der erst 16-jährige Arian Vujic aus dem eigenen Nachwuchs, die die weggezogenen Rafhinha und Banoglu ersetzen. Auch beim samstäglichen Rivalen hat es bloss wenige Veränderungen im Kader gegeben, der Challenge League-erfahrene Genc Krasniqi (Winterthur) und der 2. Liga Interregional-Topskorer Edison Syla ersetzen im Angriff Ugljesic und Budimir.

«Rappi» strebt den Aufstieg an
Für die Brühler geht es nicht zuletzt auch darum, um sich den Schwung für die nächsten Herausforderungen des Frühlings zu holen – durchaus auch in Form von Punkten, um sich weiter auch nach vorne orientieren zu können. Beim favorisierten Rapperswil ist ein erfolgreicher Start unheimlich wichtig, streben sie doch den Aufstieg in die Zweitklassigkeit an. Mit 5 Punkten Rückstand auf den im Herbst unbestrittenen Tabellenführer Kriens bleibt dieses Ziel für den Aufstiegsfavoriten weiter möglich – sie werden aber am Samstag alles daran setzen müssen, um die Brühler im Rivalenderby besiegen zu können.

Kaderveränderungen beim SC Brühl in der Winterpause:

Zugänge:
Salvatore Guarino (1989, Chiasso/leihweise)
Arian Vujic (2000, eigener Nachwuchs)

Abgänge:
Rafhinha (Winterthur)
Banoglu (Memmingen/D)

Meisterschaft Promotion League, 18. Spieltag
FC Rapperswil-Jona – SC Brühl
Samstag, 4. März 2017, 16.00 Uhr, Stadion Grünfeld, Jona