Playoff-Final
Handball

Playoff-Final

Es geht um alles oder nichts: Das St. Galler SPL-Team will gewinnen.

Das erste Finalspiel steht an. Am Sonntag treffen Brühls SPL-Handballerinnen im Heimspiel auf Playoffgegner LK Zug. «Die schmerzliche Niederlage gegen Zug vom vergangenen Samstag ist abgehakt», sagt Brühls Trainer Werner Bösch. «Wir schauen nach vorne aus das erste Finalspiel.» Die notwendigen Veränderungen seien schonungslos angesprochen und im Training verbessert worden. Es gelte, in der Deckung besser zu agieren und Zugs Schlüsselspielerinnen einzudämmen. «Gelingt dies, können wir gewinnen», sagt Bösch. Im Angriff müssten die Brühlerinnen Zugs aggressive Deckung hinterlaufen, um zu einfachen Toren zu kommen. Fünfmal sind sich die beiden Teams in dieser Saison begegnet: Drei der Spiele konnte Brühl für sich entscheiden. Es werden sich zwei Teams auf Augenhöhe begegnen. Bösch muss zwar noch immer auf die verletzte Vanessa Koslowski verzichten – doch sein Team sei bereit für die Herausforderung. Nach dem Gewinn des Cups heisst das nächste grosse Ziel Schweizer Meister. Es ist für die Brühlerinnen in greifbarer Nähe.

LC Brühl – LK Zug
Sonntag, 21. Mai, 15 Uhr, St. Gallen Kreuzbleiche