Pikes verlieren Playoff-Heimspiel gegen Wetzikon
Eishockey

Pikes verlieren Playoff-Heimspiel gegen Wetzikon

Die Pikes EHC Oberthurgau verlieren auch das zweite Spiel der Playoff-1/4-Final-Serie gegen den EHC Wetzikon. Diesmal unterliegen die Hechte mit 1 : 5 Toren (0:1-1:2-0:2) und stehen damit vor der nächsten Partie vom kommenden Samstag, 17.02.2018 (17.30 Uhr) in Wetzikon bereits mit dem Rücken zur Wand.

Beide Mannschaften legten von Beginn weg ein äusserst forsches Tempo vor und boten den Fans ein attraktives Tempohockey. Es wurde auf beiden Seiten enorm in die Offensive investiert. Die Teams agierten absolut auf Augenhöhe. Die Pikes überstanden in der Folge auch eine Phase in doppelter Unterzahl. Einen unnötigen Scheibenverlust der Pikes in der Offensivzone nutzte der EHC Wetzikon zu einem blitzschnellen Gegenschlag, welchen Laimbacher (19.) mit dem Führungstreffer für die Zürcher abschloss.

Im Mitteldrittel machte der EHC Wetzikon weiter Druck und Tempo und die Pikes produzierten in diesem Spielabschnitt zwei fatale Eigenfehler, welche die Zürcher durch Hürlimann (26. und 34.) sofort mit zwei Toren quittierten. Ebenso nahmen die Hechte in diesem Drittel zu viele Strafen, welche zwar keine weiteren Gegentore, aber ziemlich viel Kraft kosteten. Als der EHC Wetzikon kurz vor Drittelsende in doppelte Unterzahl geriet, nutzte dies Jeitziner (37.) zum Anschlusstreffer für die Pikes.

Das letzte Drittel war dann geprägt von vielen Strafen. Die Hechte versuchten zwar, nochmals in’s Spiel zurückzufinden, doch dies gelang nicht mehr. Der EHC Wetzikon spielte sein Pensum souverän zu Ende. In Ueberzahl agierend markierte Bucher (49.) zunächst einen weiteren Treffer für die Zürcher, ehe G. Rüedi (54.) mit seinem Tor für den Endstand von 1 : 5 für die Gäste aus dem Kanton Zürich besorgt war.

Match-Telegramm
Pikes EHC Oberthurgau : EHC Wetzikon 1 : 5 (0:1-1:2-0:2)
EZO Romanshorn - 304 Zuschauer - SR Hässig (Nater, Torti)

Tore: 19. Laimbacher (Brandi) 0:1. 26. Hürlimann 0:2. 34. Hürlimann (Buchmüller,Bucher; Ausschluss Jeitziner) 0:3. 37. Jeitziner (D. Gartmann, Stäheli; Ausschlüsse G. Rüedi und unkorr. Anspiel) 1:3. 49. Bucher (Brandi, Eggimann; Ausschluss Stäheli) 1:4. 54. G. Rüedi (Rykart) 1:5.

Strafen: 10-mal 2 Minuten plus 1-mal 5 Minuten plus Spieldauer (Novak) gegen die Pikes. 7-mal 2 Minuten plus 1-mal 10 Minuten (Bucher) gegen Wetzikon.

Pikes: Schenkel, (Imhof), Mettler, Stäheli, Jeitziner, S. Gartmann, Pfleghar, Niederhäuser, Müller, Ambühl, D. Gartmann, Malici, Schläppi, Noser, Novak, Germann, Mayolani, D’Addetta, Giger, Heisig

Wetzikon: Neuenschwander, (Peter), Trippel, Wittwer, Marzan, Kräutli, Schneider, Zuber, Eggimann, G. Rüedi, Rykart, Bucher, Laimbacher, Butty, Buchmüller, Brandi, Hürlimann, N. Rüedi, Blasbalg, Schäppi