Pikes unterliegen dem EC Wil
Eishockey

Pikes unterliegen dem EC Wil

Die Pikes EHC Oberthurgau können nicht an die guten Leistungen der ersten beiden Saisonspiele anknüpfen und unterliegen dem EC Wil im Heimspiel in Romanshorn klar und diskussionslos mit 2 : 7 Toren (1:1-1:3-0:3).

Nach einer ganz kurzen Abtastphase war es zunächst der EC Wil, welcher dem Spiel seinen Stempel aufdrückte. Logische Folge davon dann die Führung der Gäste durch Heitzmann (7.). Dieser Treffer wiederum schien ein Weckruf an die Hechte gewesen zu sein. In der Folge setzten nämlich nun die Platzherren die Wiler unter Druck und erzielten prompt den Ausgleichstreffer durch Dum (9.). In der weiteren Folge erspielten sich beide Mannschaften weitere Torchancen; es blieb jedoch bis Drittelsende beim 1:1.

Auch im Mitteldrittel fanden die Gäste vorerst besser ins Spiel und so war es Ph. Meier (25.), welcher die Wiler erneut in Führung schoss. Aber auch diesmal reagierten die Pikes prompt und Schläppi bewerkstelligte nach einer sehenswerten Aktion den 2:2-Ausgleich (29.). In der Folge schwächten sich die Hechte durch Ausschlüsse selber; Konsequenz daraus zwei Powerplay-Tore des EC Wil durch Heitzmann (32.) und Blatter (38.). So waren die Pikes nach zwei Dritteln mit 2:4 im Hintertreffen.

Das letzte Drittel hatte kaum begonnen, da lagen die Platzherren bereits mit 2:5 zurück; Moser hatte mit seinem Treffer (42.) eine Ueberzahlsituation der Gäste zum Führungsausbau genutzt. In der weiteren Folge des Spieles machten die Aebtestädter, was man in einer solchen Situation machen muss und den Pikes gelang es trotz aller Bemühungen nicht mehr, in’s Spiel zurückzufinden, bzw. weitere Tore zu erzielen. Die letzten beiden Treffer durch Heitzmann (55.) und Zanzi (59. in Ueberzahl) bedeuteten dann das Schlussresultat von 2 : 7 zugunsten des EC Wil.

Match-Telegramm

Pikes EHC Oberthurgau : EC Wil 2 : 7 (1:1-1:3-0:3)

EZO Romanshorn - 235 Zuschauer - SR Knecht (Blatti, Nyffenegger)

Tore: 7. Heitzmann (Ph. Meier) 0:1. 9. Dum (Malici) 1:1. 25. Ph. Meier (Diem, Heitzmann) 1:2. 29. Schläppi (Ambühl) 2:2. 32. Heitzmann (Diem, Stevan; Ausschluss Schenkel) 2:3. 38. Blatter (Zanzi, Herberger; Ausschluss Germann) 2:4. 42. Moser (Zanzi, Wuffli; Ausschluss Schläppi) 2:5. 55. Heitzmann Remo 2:6. 59. Zanzi (Moser; Ausschluss Ambühl) 2:7.

Strafen: 11-mal 2 Minuten gegen die Pikes. 10-mal 2 Minuten gegen Wil.

Pikes: Schenkel, (Imhof), Niederhäuser, Stäheli, Jeitziner, S. Gartmann, Pfleghar, D’Addetta, Ambühl, Mettler, Schläppi, Germann, D. Gartmann, Mayolani, Malici, Noser, Dum

Wil: Trudel, (F. Meier), Hohl, Hungerbühler, Blatter, Herberger, Stevan, Wuffli, Herzog, Ungemach, Ph. Meier, Heitzmann, Diem, Zanzi, Schir, Moser, Rüsi, Eigenmann, Bischofberger, Elsener, Maraffio, Torino