Pikes kehren auf die Siegerstrasse zurück
Eishockey

Pikes kehren auf die Siegerstrasse zurück

Nur gerade eine Woche nach der Heimpleite gegen den SC Herisau schlagen die Pikes zurück und bezwingen die GDT Bellinzona nach einer hartumkämpften Partie mit 4:3 Toren (1:2-3:1-0:0). Infolge des resultatemässig stets sehr knappen Spielstandes blieb die Partie bis zur letzten Sekunde äusserst spannend. Dieser Erfolg der Hechte ist insbesondere deshalb bemerkenswert, als die Oberthurgauer im Tessin in der Vergangenheit mehrheitlich Niederlagen hinnehmen mussten.

Bereits die erste Strafe gegen die Pikes wurde von den Platzherren durch Spinedi (9.) mit einem Gegentreffer bestraft. Die Hechte blieben aber unbeirrt und glichen wenig später (12.) durch Vogel wieder aus. Als die Pikes ein weiteres Mal in Unterzahl gerieten, nutzte dies Bellinzona durch P. Juri (19.) zum Drittelsresultat von 2:1 für Bellinzona.

Auch im Mitteldrittel blieb die Partie aufregend und spannend. Als die Platzherren dann in Unterzahl gerieten, war es Heitzmann (30.), welcher den erneuten Ausgleichstreffer zum 2:2 für die Pikes erzielte. Die Freude der Hechte war allerdings nur von kurzer Dauer, denn wenig später (33.) war es Spinedi, welcher die Tessiner mit seinem zweiten Treffer wieder in Führung brachte. Die Pikes nahmen die Herausforderung jedoch an und beantworteten diese postwendend mit dem erneuten Ausgleich (34.) durch Arnold. Die Oberthurgauer wollten es jetzt wissen und so war es Vogel (35.), welcher den Siegestreffer für die Pikes noch im 2. Drittel erzielte.

Trotz Chancen auf beiden Seiten und Hochspannung bis zur letzten Spielsekunde fielen im letzten Drittel keine weiteren Tore mehr. So konnten die Pikes die Heimreise an den Bodensee mit weiteren drei Punkten in Angriff nehmen.

Match-Telegramm
GDT Bellinzona : Pikes EHC Oberthurgau  3 : 4  (2:1-1:3-0:0)
CS Bellinzona  -  58 Zuschauer  -  SR Meyer (Kaufmann, Eichenberger)

Tore:  9. Spinedi (Rosselli, Terzago; Ausschluss Vogel) 1:0.  12. Vogel (Neher, Arnold) 1:1.  19. P. Juri (Guidotti, Lakhmatov; Ausschluss Malgin) 2:1.  30. Heitzmann (Malgin, Arnold; Ausschluss P. Juri) 2:2.  33. Spinedi (P.Juri, M. Juri) 3:2. 34. Arnold (Neher,Vogel) 3:3. 35. Vogel 3:4.

Strafen:  4-mal 2 Minuten gegen die Pikes.  4-mal 2 Minuten gegen Bellinzona.

Pikes:  Chmel, (Imhof), Grigioni, Huber, Stäheli, Henry, Reinert, Fischer, Müller, Heitzmann, Malgin, Neher, Vogel, Arnold, Ungemach, Rohner, Araujo, Germann

Bellinzona:  Dux, (Mignami), Spinetti, Biasca, P. Juri, Pinana, Rigo, Rosselli, D’Andrea, Taiana, M. Juri, Spinedi, Morotti, Lakhmatov, Guidotti, Butti, Terzago, Colombo, Capella, Ermani, Pedrani