Pikes kehren auf die Siegerstrasse zurück
Eishockey

Pikes kehren auf die Siegerstrasse zurück

Den Pikes EHC Oberthurgau gelingt mit dem 4 : 1 Auswärtserfolg (2:0-1:0-1:1) gegen den EHC Uzwil ein ganz wichtiger Sieg im Kampf um die Playoffplätze. In der Tabelle haben sich die Hechte damit nämlich temporär wieder über den Strich zurückgekämpft.

Es waren die Pikes, welche das Spieldiktat relativ schnell in die Hände nahmen und begannen, den EHC Uzwil unter Druck zu setzen. Bereits in der 5. Minute erzielte Schläppi den ersten Treffer für die Oberthurgauer. Nur wenig später (7.) doppelte Mettler zur 2:0-Drittesführung nach.

Zu Beginn des Mitteldrittels (24.) stoppte Pikes-Torhüter Schenkel einen durchbrechenden Uzwiler Stürmer eher unkonventionell und erhielt vom Schiedsrichter dafür eine 5 Minuten Spieldauer Disziplinarstrafe aufgebrummt. Backup-Goalie Imhof musste sofort und ohne Aufwärmen übernehmen und spielte in der Folge eine absolut gute und untadelige Partie und war den Hechten ein guter und sicherer Rückhalt. In der 31. Minute erhöhte dann Jeitziner auf 3:0 für die Pikes.

Ganz zu Beginn des letzten Drittels (41.) erzielte Noser während einer Ueberzahlphase das 4. Tor und bescherte den Pikes damit einen Start nach Mass. In der weiteren Folge des letzten Drittels und ganz besonders nach dem ersten Tor des EHC Uzwil durch Rüfenacht (46.) gerieten die an diesem Abend eigentlich sicher wirkenden Pikes kurzfristig völlig aus dem Tritt. Mit vereinten Kräften gelang es aber, weitere Gegentore zu vermeiden. Der Sieg der Hechte geht aber an diesem Abend trotzdem absolut in Ordnung.

Match-Telegramm
EHC Uzwil : Pikes EHC Oberthurgau 1 : 4 (0:2-0:1-1:1)
Uzehalle Uzwil - 307 Zuschauer - SR Baumann (Vendrame, Cali)

Tore: 5. Schläppi (Novak, D. Gartmann) 0:1. 7. Mettler (Novak, D. Gartmann) 0:2. 31. Jeitziner (Ambühl, Noser; Ausschlüsse Meyer und Malici) 0:3. 41. Noser (Jeitziner, S. Gartmann; Ausschluss Steiner) 0:4. 46. Rüfenacht (Ammann) 1:4.

Strafen: 6-mal 2 Minuten plus 1-mal 5 Minuten plus Spieldauer (Schenkel) gegen die Pikes. 3-mal 2 Minuten gegen Uzwil.

Pikes: Schenkel, (ab 24.Imhof), Jeitziner, Mettler, Giger, Müller, S. Gartmann, Stäheli, Niederhäuser, Pfleghar, Heisig, Malici, Novak, Dum, Ambühl, Schläppi, Wohlgensinger, Heuberger, Noser, D. Gartmann, Mayolani

Uzwil: Bauer, (Stalder), Liechti, Meyer, Bischof, Grigioni, Steiner, Rüfenacht, Muspach, N. Seiler, Bleichenbacher, R. Seiler, Lemm, Ammann, Locher, Grau, Jäppinen, Broder