Nützt Kreuzlingen den Cup Schwung?
Fussball

Nützt Kreuzlingen den Cup Schwung?

Nach dem Cup Erfolg wartet auf den FC Kreuzlingen wieder der Meisterschaftsalltag. Kontrahent Rüti, das in der Winterpause den Abgang zweier Schlüsselspieler zu beklagen hatte, reist mit einem neuen Trainerduo in den Thurgau und möchte wieder zu alter Form finden.

Nach dem 2:1 Cupsieg über Goldau ist im eigenen Lager Erleichterung, aber auch Freude spürbar. Freude darüber, dass die Mannschaft sich mit dem Sieg selber das grösste Geschenk gemacht hat und im kommenden Sommer weiterhin im Cupwettbewerb mitmachen kann. Nun hofft man natürlich auf das Losglück und einen attraktiven Gegner, der zudem möglichst im eigenen Stadion auflaufen soll. Die Erleichterung dürfte vor allem den sportlichen Bereich betreffen. Nach fünf Spielen ohne Niederlage sind die Kreuzlinger gegen den Ligakonkurrenten auf Grund der Tabellenlage eigentlich erstmals in diesem Frühjahr mit der Bürde des Favoriten aufgelaufen. Ob das die Seebuben in gewissen Spielsituationen eher als Hemmnis empfanden konnte kurz nach Abpfiff noch nicht restlos geklärt werden. Sicher zeigte sich aber, dass Kreuzlingen in vielen brenzligen Situationen auch kämpferisch absolut auf der Höhe ist. Kurzum: So viel Kampf wie die Innerschweizer hat dem FCK im laufenden Frühling noch keine Mannschaft abverlangt.

Der Abgang der Gebrüder Syla bringt Rüti ins Wanken
Am Samstag nun wird der FCK im Heimspiel gegen Rüti sicher die gleichen Tugenden auf den Platz bringen müssen wie am Mittwochabend. Die Oberländer, seit zwei Jahren durch ihre offensive, ja teilweise gar spektakuläre Spielweise eine echte Bereicherung in der Liga, kommen seit der Rückrunde nicht mehr vom Fleck. Die Gründe dafür sind aber sicher im Abgang der Gebrüder Taulant (neu Freienbach) und Edison Syla (neu Rapperswil) zu suchen. Wohl als direkte Folge davon verloren die Rütemer vier Spiele in Folge, was wiederum Trainer Damiani seinen Job kostete. Seit einer Woche amtet nun das Duo Cardoso/Huber an der Linie – und prompt fuhren die Zürcher den ersten Sieg (im Cup) ein. Trotz der kurzen Baisse bewegen sich die Gäste immer noch im gesicherten Mittelfeld, 12 Punkte über dem Trennstrich, aber sechs Punkte hinter den Kreuzlingern. Die Frage wird sein, wie hat der FCK den Cup Match vom Mittwoch verdaut? Antworten dazu am Samstag in der FCK Arena.

Telegramm

Meisterschaft 2. Liga Interregional
Kreuzlingen - Rüti
Samstag, 22. April / 16:30 Uhr
FCK Arena, Kreuzlingen