Niko Juhola wechselt von GC zum UHC Uster
Unihockey

Niko Juhola wechselt von GC zum UHC Uster

Nach 4 Jahren kehrt Niko Juhola wieder zum UHC Uster zurück. Remo Gallati, Florian Hafner, Basile Diem und Toni Schläppi verlassen die Züricher Oberländer.

Der spielstarke Stürmer schoss in der letzten Saison für GC Unihockey 28 Tore und gab 15 Assists. Mit den Stadtzürchern wurde Niko dann im Spiel gegen den HC Rychenberg auch Cupsieger. Er war mit einem Tor massgeblich an der unglaublichen Aufholjagd beteiligt.

2012 schrieb der UHC Uster: „Der UHC Uster hat die zweite Ausländerposition besetzt. Mit Niko Juhola engagierten die Zürcher Oberländer einen jungen Finnen.“ Nach einem Jahr kehrte Niko zurück nach Finnland zum SC Classic wo er 2015/2016 den Meistertitel gewann. Letztes Jahr gab der 27-Jährige sein Comeback in der Schweizer NLA. Nach einem Jahr bei GC kehrt Niko Anfangs Juni zurück zum UHC Uster. Er unterschreibt einen Vertrag für ein Jahr.

Uster hat aber auch Abgänge zu verzeichnen. Nach vielen Jahren wechselt der Volketswiler Remo Gallati zum UHC Pfannenstil, welcher in einer spannenden Serie auf die kommende Saison den Aufstieg in die NLB schaffte. Auch Florian Hafner verlässt die Zürcher Oberländer. Er hatte sich auch neben dem Feld in der Kommunikation und am Vereinsmagazin „Bügel oder nüt“ engagiert. Sein Ziel ist noch offen. Weitere Abgänge sind Toni Schläppi und der Romand Basile Diem. Der Verein bedankt sich bei Remo, Florian, Toni und Basile für ihren Einsatz auf und neben dem Feld und wünscht ihnen auf dem weiteren Weg viel Erfolg.