Niederlage für den EHC Frauenfeld in Arosa
Eishockey

 Niederlage für den EHC Frauenfeld in Arosa

Schon nach einer Spielminute kassierte Arosa eine Strafe, aber die Thurgauer konnten nicht davon profitieren.

Der erste Schuss auf das Tor von Frauenfeld führte zur Führung für Arosa. Der EHC Frauenfeld konnte durch Kurzbein nur 32 Sekunden später Ausgleichen. 5 Minuten vor der ersten Pause hatten die Thurgauer Glück, Arosa traf nur den Pfosten.

Das Mitteldrittel begann wie das Erste, wieder kamen die Frauenfelder früh zu einem Überzahlspiel. Auch dieses Power Play brachte kein Tor. Das Spiel wurde schneller und unterhaltsamer als die ersten 20 Minuten. Beide Teams kamen zu guten Chancen. in der 29 Minute kassierte Frauenfeld eine Strafe, aber Arosa kam nie gefährlich vor das Tor von Laux. Kaum waren die Thurgauer komplett schoss Pragätzi den EHC Frauenfeld in Führung. Ein Fehlpass von einem Frauenfelder im eigenen Drittel brachte 3 Minuten vor der zweiten Pause den Ausgleich.

Im letzten Drittel wurde das Spiel noch einmal schneller aber Tore gab es vorerst keine. In der 54 Minute kassierte Frauenfeld eine weitere Strafe, dies führte zur erneuten Führung für Arosa. 3:2 aus Sicht von Arosa blieb es bis zum Schluss. Frauenfeld verliert in Arosa unglücklich kann aber den Dritten Tabellenplatz behalten.

 

Telegramm

EHC Arosa - EHC Frauenfeld 3 : 2  ( 1:1  -  1:1  -  1:0 )
Sport- und Kongresszentrum Arosa, Arosa 621 Zuschauer. Schiedsrichter: Knecht, Cali, Vendrame
Tore: 8. Rufer (Amstutz) 1:0, 8. Kurzbein (Fehr) 1:1, 32. Pargätzi (Geiser, Schumann) 1:2, 37. Dimasi (Jeyabalan) 2:2, 55. Amstutz (Cola) 3:2,
Strafen:  7 mal 2. Min. gegen EHC Arosa 7 mal 2. Min. gegen EHC Frauenfeld
Bemerkungen:  60. Time Out Frauenfeld, 60. Time Out Arosa
EHC Arosa: Kunz, Dimasi, Carevic, Klopfer, Rühl, Steiner, Hoffmann, Cordiano, Jeyabalan, Amstutz, Cola, Holinger,Williamson, Tonndorf, Rufer, Hostettler, Guidon,  Caduff,
EHC Frauenfeld:  Laux, Kurzbein, Grolimund, Suter, Thaler, Jörg, Rieser, Fehr, Senn, Schoop, Pargätzi, Geiser, Cédéric Kuhn, Schumann, Lattner, Pieroni, Cyrill Kuhn, Brauchli, Styger