Neunter Sieg in Serie
Handball

Neunter Sieg in Serie

Vergangenen Samstag stand das letzte Hauptrundenspiel der Weinfelderinnen an. Rein rechnerisch ging es um nichts mehr, hatte sich der BSV seinen Finalrundenplatz bereits zuvor gesichert. Dennoch reiste das Team mit dem Ziel den nächsten Sieg einzufahren nach Rümlang.

Bereits am Mittag wurde die Partie angepfiffen, sodass die ein oder andere Spielerin noch etwas müde war. Davon war auf dem Feld aber nichts ersichtlich, denn die Weinfelderinnen agierten von Beginn an konzentriert. Aus dem ersten Spiel gegen Rümlang wussten die Gäste mehr oder weniger welches deren Stärken waren und konnten daher gut dagegenhalten. So stand die Deckung kompakt und zwang die Zürcherinnen dazu aus ungünstigen Positionen den Abschluss zu suchen. In der Offensive lief es rund: Nachdem in den letzten Partien die Chancenauswertung zu bemängeln war, führte diesmal praktisch jeder Schuss zum Torerfolg. Die Thurgauerinnen übten endlich wieder genug Druck aus und erspielten sich dadurch schöne Lücken. Zur Pause lag der BSV bereits mit sieben Toren in Führung (17:10).

An der Defensive gab es kaum etwas zu kritisieren, diese sollte auch im zweiten Durchgang entsprechend gestellt werden. Im Angriff wurde aufgezeigt wie die Weinfelderinnen auf die Deckungsumstellung der Gegnerinnen reagieren sollten. Ziel war es das Spiel weiter zu dominieren.

Die zweite Halbzeit lief dann leider nicht mehr ganz so schön ab. Zwar stand die Verteidigung weiterhin sicher und erschwerte den Gastgeberinnen das Leben, aber selbst wies der BSV im Angriff zu viele Fehler auf. Es wurde nicht mehr gleich gezogen wie noch in der ersten Halbzeit und zahlreiche Pässe wurden zu ungenau gespielt. So gab die Mannschaft unnötig oft den Ball wieder ab und rannte vergeblich. Immerhin in der Deckung wurde nicht nachgelassen, sodass auch dann Verlass war, wenn Rümlang mit einer siebten Feldspielerin auftrat. Wirklich Spannung kam aber keine mehr auf und es wurden vergleichsweise wenig Tore auf beiden Seiten erzielt. Dennoch ging Weinfelden mit dem neunten Sieg in Serie vom Platz - Schlussstand 25:17 - und durfte vor allem mit der ersten Halbzeit sehr zufrieden sein.

Viel Zeit zur Erholung bleibt keine, am Montag wartet das nächste Spiel. Nachdem sich der BSV den Finalrundenplatz gesichert hatte und der Betrieb nun bis Januar pausiert, geht das Cupabenteuer weiter. Dann gastieren die Weinfelderinnen in St. Gallen, wo der SV Fides wartet. Das Selbstvertrauen nehmen die Thurgauerinnen mit in die Partie und wollen alles geben. Schliesslich winkt bei einem Sieg das Finalspiel… Hopp BSV! (ap)

Telegramm

SG Rümlang/Unterstrass : BSV Weinfelden Handball – 10:17 (17:25)
14.12.2019, Rümlang Heuel, Schiedsrichter Theo Meili, 40 ZuschauerBrauchli, Roth D. (TW); Asprion, Bürgi, Keller, Lingenhel J., Lingenhel L., Martin, Moor, Petrovic, Portmann, Roth J., Schild, Strasser