Neue Trainer beim Bündner Fussballverband
Fussball

Neue Trainer beim Bündner Fussballverband

Der Bündner Fussballverband konnte für das neugebildete Team Südostschweiz U16 den ehemaligen Bundesliga-Profi (VfB Stuttgart, Kaiserslautern) Michael Nushöhr (D) als Trainer verpflichten. Nushöhr war bereits vor einigen Jahren beim BFV, bevor er anschliessend als Trainer bei den 1.Liga Vereinen Chur und Balzers tätig wurde.

 

Zusätzlich konnte für die kommende Saison der Lustenauer Michael Kopf (A) für das Team Südostschweiz U15 verpflichtet werden. Kopf hat seine Erfahrungen bis anhin beim Liechtensteinischen Fussballverband als auch während 4 Jahren bei den Grasshoppers Zürich gesammelt. Bei GCZ war er als Ausbildungsverantwortlicher tätig und wurde vor einem Jahr Schweizermeister mit deren U14. In der abgelaufenen Saison war Kopf an der Fussballakademie im Tirol aktiv und leitete dort das U18 Team.

 

Bereits in die dritte Saison steigt Pascal Thüler, der zusätzlich zu der U11-12 das Team U14 Südostschweiz übernimmt. Das U13 Team Graubünden/Chur97 wird neu der Basler Mathias Speiser übernehmen, welcher letzte Saison als Assistenztrainer der U13 wirkte.

 

Das Team Graubünden/Chur97 U11 und U12 wird wie in der abgelaufenen Saison Pascal Thüler und Armin Alic betreuen. Aufgrund der Zusatzaufgabe von Pascal Thüler in der U14, wird Armin Alic vermehrt in die Betreuung der U11 und U12 mit einbezogen.

 

Der Technische Leiter, der Bonaduzer Claus Caluori, verfügt somit für die kommende Saison über ein sehr qualifiziertes Trainerteam, welches das Nachwuchsprojekt des Bündner Fussballs und deren jungen Fussballtalente massgebend unterstützt. 

 

Logo BFV transparent