Nächste heikle Aufgabe für Kreuzlingen
Fussball

Nächste heikle Aufgabe für Kreuzlingen

Ausgerechnet auf dem für Kreuzlingen so unbeliebten Wiler Kunstrasen möchten die Thurgauer die nächsten Punkte im laufenden Championat erobern. In den vergangenen Jahren waren die Ausflüge nach Wil meist zum Vergessen.

Der erste Punkt der Rückrunde am vergangenen Samstag hat in aller Deutlichkeit gezeigt, dass es für den FCK keine leichten Gegner in der Gruppe 6 mehr gibt. Sicher hat das Ortancioglu Team Schaffhausen mehrheitlich dominiert, den wichtigen frühen Treffer erzielt und sich bis zum Schluss einige gute Chancen auf den ersten Dreier des Frühjahres erarbeitet. Doch letztlich zählt das alles nichts. Schaffhausen hat aus seinen wenigen Möglichkeiten das Maximum herausgeholt und einen Punkt mit auf die Heimreise genommen. Zur Erinnerung: In der letzten Saison hat Kreuzlingen beide Partien gegen die Munotstädter gewonnen. In der laufenden Saison resultierten zwei Remis.

Wiler Nachwuchs zuletzt mit zwei Siegen
Am Samstag wartet nun mit dem Wiler Nachwuchs die nächste heikle Aufgabe. Ungeachtet den aktuellen Personalnöten im Thurgauer Lager - das durch die Gelbsperre von Felipe Vieira weiter ausgedünnt wird – hatte Kreuzlingen in den letzten Jahren seine liebe Mühe auf dem Wiler Kunstrasen. Seit dem Abtestädter Aufstieg in der Saison 14/15 vermochte der FCK lediglich einen einzigen Punkt zu entführen (2:2). In der Saison 15/16 setzte es eine 3:4 Niederlage ab, im vergangenen Jahr blamierte sich gar mit einem 0:5. Zuletzt zeigte sich Wil trotz zwischenzeitlichen Abstiegssorgen unbeeindruckt und hat sich mit zwei Siegen auf den guten 9. Platz hochbearbeitet. In der Torbilanz stehen sie gar etwas besser als der FCK (32:34 gegen 28:25) und wie die letzten Jahre üblich führen die Wiler die Fairnessliste mit lediglich 33 Strafpunkten (FCK: 55) an. Für den FCK morgen Samstag also eine Partie auf Augenhöhe.

Telegramm

Meisterschaft
2. Liga Interregional
Wil 2 - Kreuzlingen
Samstag, 21. April /  15:30 Uhr
Stadion Bergholz, Wil