Mit Kampfgeist zu den ersten 2 Punkten
Handball

Mit Kampfgeist zu den ersten 2 Punkten

Um die lange Anreise angenehmer zu gestalten, brachen die Thurgauerinnen bereits am Vortag an das andere Ende der Schweiz auf.

Nach einer erholsamen Nacht genossen sie den Tag zusammen in Lausanne. Energie geladen und gestärkt sind die Damen in Crissier angekommen. Nach der Ansprache des Cheftrainers Yoon waren alle positiv eingestellt und fokussiert. In der 4. Minute eröffneten die Gegnerinnen das Score. In den ersten 15 Minuten wurde den Zuschauern ein ausgeglichenes und kämpferisches Spiel geboten. In der 18. Minute wurde mit einem Timeout seitens der Gäste versucht, die kurze Schwächephase zu stoppen. Die Ansprache trug Früchte und somit konnten die Arbonerinnen das Resultat bis zur Pause ausgleichen. Nach der Pause folgte ein spannender Schlagabtausch. Ab der 46. Minute übernahmen die Ostschweizerinnen die Führung endgültig und gaben diese nicht mehr her. Dank viel Team- und Kampfgeist holten sie die ersten zwei Punkte in der SPL2 nach Hause. Nächste Woche bestreiten unsere Damen das erste Ostschweizer Derby gegen den HSC Kreuzlingen. Hoffentlich vor einer tollen Kulisse und mit lautstarker Unterstützung!

 

 

Telegramm

SG Yverdon & Crissier – HC Arbon 25:27 (13 :13)
Crissier Marcolet; 98 Zuschauer; Schiedsrichter Diethelm/Morf
HC Arbon: Eigenmann (33 %), Midea, Schmid (11), Zürcher (4), Avdic (1), Dietschweiler (1), Gmür (5), Stohler, Koster, Ammann, Moser (5) – es fehlten: Lopar (abwesend)
SG Yverdon & Crissier: Strub (50%), Leuthold (30%), Mathieu (2), Le Gallo (2), Leimer (3), Cuny (4), Juriens, Langellotti (2), Pekarova (5), Werro, Pantet, Bouchard (9),
Verschossene 7-Meter: HCA: 0 - SG Yverdon & Crissier: 3
2-Minuten-Strafen: HCA: 2 - SG Yverdon & Crissier: 1