Mischt der FCK weiter oben mit?
Fussball

Mischt der FCK weiter oben mit?

Nach den Punkteverlusten gegen Rüti und Buchs hat Kreuzlingen den Kontakt zur Tabellenspitze etwas aus den Augen verloren. Nun lauert am Sonntag nicht nur in der Tabelle mit Dübendorf ein weiterer gefährlicher Aufsteiger auf die Thurgauer. Wohin führt der Weg der Ortancioglu Truppe?

Gut ein Drittel der Meisterschaft in der Interregionalen 2. Liga ist absolviert, Zeit für eine kurze Bilanz. Ganz vorne an der Tabellenspitze ist in etwa das eingetreten, was Fussballkenner gemeinhin prophezeiten. Ganz an der Spitze zieht Linth 04 (21 Pkt.) und Freienbach (19 Pkt.) einsam seine Kreise. In Lauerstellung, wenn auch schon mit sechs Punkten auf die Glarner und deren vier auf die Schwyzer der FCK, ebenfalls eine gängige Prognose. Das deckt sich so mit der Selbsteinschätzung der Führungs-Crew auf dem Hafenareal vor Meisterschaftsbeginn. Auffallend auch, dass der FCK wie in den letzten Jahren eigentlich seine Stärken im Meisterschaftsstart hat. Die teilweise überraschend klaren Siege gegen Spitzenreiter Linth (2:0) oder später Aufsteiger Bazenheid (5:1) haben vielleicht viele überrascht, doch in der Vorbereitung hat sich das doch abgezeichnet. Das der FCK dann nach einem Drittel etwas lahmt ist auch keine Überraschung, wie die letzten Jahre gezeigt haben.

Ein Blick ins Mittelfeld zeigt, dass im speziellen die Aufsteiger aus Dübendorf (4.) Buchs (5.) und Bazenheid (9.) gut unterwegs sind. Selbst Einsiedeln ist noch vor dem Nachwuchs aus Schaffhausen über dem Strich platziert (10.). Gross muss die Enttäuschung beim ambitionierten Chur97 sein - vorletzter Platz vor dem St. Galler Stadtclub Winkeln der als ultimatives Saisonziel den Ligaerhalt anstrebt.

Am kommenden Sonntag hat es der FCK im Auswärtsspiel in Dübendorf nun in den eigenen Händen, die Weichen für den weiteren Saisonverlauf zu stellen: Mit einem Sieg beim Tabellenvierten zeigt die Kurve weiter nach oben, bei weiteren Punkteverlusten schwimmen die Seebuben im breiten Mittelfeld mit.

Telegramm

Meisterschaft 2. Liga Interregional
Dübendorf - Kreuzlingen
Sonntag, 8. Oktober / 15.00 Uhr
Sportplatz Zelgli, Dübendorf