Manuel Boog in Hittnau mit doppeltem Heimvorteil
Mountainbike

Manuel Boog in Hittnau mit doppeltem Heimvorteil

Am Sonntag geht der EKZ Cup in die vierte Runde. Joel Koller (Schmerikon/SG) möchte sein Leadertrikot gegenüber Teamkollege Michael Wildhaber (Hittnau/ZH) weiterhin verteidigen. Manuel Boog (Hittnau/ZH) startet mit doppeltem Heimvorteil

Er ist einerseits Hittnauer Lokalmatador, andererseits als Streckenchef für den Track verantwortlich. Aufgrund des Wetters wird der Kurs leicht angepasst.

Nachdem das Rennen in Gossau bereits zur internen Meisterschaft des TowerSports-Teams verkommen ist, geht es wohl in diesem Stile weiter in Hittnau. Das erfolgreiche Team stellt mit Joel Koller den aktuellen Leader und die weiteren Favoriten Michael Wildhaber (Eschenbach/SG), Manuel Boog (Hittnau/ZH) und Kevin Kuhn (Gibswil/ZH). Kuhn darf als U19-Junior zwei Minuten vor der Elite starten, was ihm in Gossau den Sieg eingebracht hatte.
Derzeit aussichtsreichster Konkurrent der TowerSports-Armada könnte Marcel Bartholet sein. Er ist aktuell Dritter in der Gesamtwertung und schrammte bisher immer nur knapp am Podest vorbei. Auch er darf als Ü30-Master von zwei Minuten Vorsprung profitieren.

Boog will auf der eigenen Strecke aufs Podest
Noch schlug sich Boog im EKZ Cup unter seinem Wert, aber: «Ich bin gut in Form. Ein Platz auf dem Podest muss daher das Ziel sein», gibt Boog zu Protokoll.
Der Hittnauer amtet beim vierten Stopp des EKZ Cup bereits zum zweiten Mal als Streckenchef. «Lokalisiert ist die Strecke auch dieses Mal hinter dem Schlosshügel, wo im Winter auch die EKZ CrossTour stattfindet. Die Strecke haben wir grundsätzlich belassen wie sie ist. Aufgrund des Regens der letzten Wochen müssen wir aber zwei Passagen umfahren, da sie derzeit unpassierbar sind», so der Lokalmatador.

Diverse Kategorien
«Das Wetter ist einmal mehr unbeständig angesagt. Wir hoffen auf das Beste. Die Biker wurden in diesem Frühjahr schon genug auf ihre Wetterfestigkeit getestet», hofft der OK-Chef Raphael Kocher.
Die Rennen für den Nachwuchs starten bereits ab 08:45 Uhr morgens. Schüler und Schülerinnen absolvieren eine verkürzte Runde, während bei den Jüngsten der Kategorie Pfüderi das Rennen bereits nach gut einem Kilometer entschieden ist.
Die Hauptkategorie (Overall Ranking) startet um13:15 Uhr. Die Herren absolvieren sechs grosse Runden. Das Pensum werden die Schnellsten in gut 90 Minuten absolviert haben. Die Damen und Fun-Kategorien werden um 15:15 Uhr ins Rennen geschickt.

EKZ Cup Magazin auf Tele Top und S1
Die 6-minütigen EKZ Cup Magazine werden gleich auf zwei Sendern ausgestrahlt: dienstags um
17.50 Uhr auf Tele Top und mittwochs um 19.05 Uhr auf S1. Ausserdem werden ab Sonntag über
die Socialmedia-Kanäle weitere spannende Video- und Fotobeiträge zu finden sein.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.ekz-cup.ch
Foto- und Videobeiträge unter www.facebook.com/ekzcup und www.instagram.com/ekzcup

Bild: Er startet in Hittnau mit doppeltem Vorteil: Lokalmatador und Streckenchef Manuel Boog. Bild: Michael Suter