Linda Züblin nur noch im A-Nationalkader
Siebenkampf

Linda Züblin nur noch im A-Nationalkader

Die während den letzten beiden Jahren oft verletzte ehemalige 7-Kämpferin Linda Züblin ist ab diesem Jahr nicht mehr Mitglied des nationalen Leichtatletik-Programms "Word Class Potentials". Die 26-jährige Thurgauerin und Olympia-Teilnehmerin 2008 will in Zukunft auf ihre beiden Lieblingsdisziplinen Speerwerfen und 100 Meter Hürden setzen.

 

Von Markus Rutishauser

Linda Züblin (Bild: key)

Linda Züblin trainiert weiterhin am nationalen Leistungszentrum in Magglingen trainieren, wo Adrian Rothenbühler ihr hauptverantwortlicher Trainer ist.  Die persönliche Bestweite von Züblin im Speerwurf liegt bei 53,01 m, womit sie bis vor einem Jahr den Schweizer Rekord hielt. Die Bestleistung über 100 m Hürden (13,55) liegt eine knappe Sekunde über der nationalen Bestmarke von Lisa Urech. Ihre höchste Punkteanzahl in einem Siebenkampf erreichte sie vor 4 Jahren in Götzis (6018 Zähler).

 

Höhepunkt Olympia 2008

Züblin, die 2008 zur Schweizer Leichtathletin des Jahres gewählt worden ist, nahm als Siebenkämpferin an zwei Weltmeisterschaften sowie an den Olympischen Spielen 2008 in Peking teil. Die vergangenen 2 Jahre hatte sie wegen Verletzungen grösstenteils verpasst.