Kurzfristige Absage Pferderennen Arosa
Pferdesport, Pferderennen

Kurzfristige Absage Pferderennen Arosa

Wassereinbrüche auf der Eisfläche verhindern die Pferderennen in Arosa

Die Beschaffenheit der Eisfläche auf dem Obersee Arosa hat sich in der letzten Nacht derart verändert, dass die Pferderennen von heute Sonntag nicht durchgeführt werden können. Das Organisationskomitee sieht sich gezwungen, die Pferderennen auf Schnee Arosa abzusagen.

Verschiedenste Komponenten, wie die grossen Temperaturschwankungen, der Schnee und die unterschiedliche Beschaffenheit des Eises haben in der vergangen Nacht zu Wassereinbrüchen in der Eisfläche geführt. Ein Wassereinbruch in einer Eisfläche bedeutet, dass Risse und Löcher ent stehen, durch die Wasser nach oben dringt. Der Schnee, welcher auf der Eisfläche liegt, zieht dieses Wasser wie einen Schwamm nach oben, wodurch sich die Löcher vergrössern und sich die Eisfläche unter dem Gewicht senkt.

Das Organisationskomitee der Pferderennen auf Schnee Arosa sieht sich aufgrund dieser Umstände gezwungen, den Anlass abzusagen. OK-Präsident Christian Hebeisen bedauert den Entscheid sehr, ist aber angesichts der Natur-Gewalten machtlos: „Die Sicherheit von Pferd, Reiter und Zuschauer geht immer vor, in einem solchen Ausnahme-Fall bleibt uns nichts andres übrig, als den Anlass schweren Herzens abzusagen.“

Auch wenn die Pferderennen auf Schnee nicht stattfinden können, wird die Eisfläche mit unvermindertem Aufwand weiterhin bearbeitet und präpariert, so dass nach Möglichkeit alle weiteren geplanten Events auf dem gefrorenen Obersee durchgeführt werden können.