Kreuzlinger Kantersieg beim Aufsteiger
Fussball

Kreuzlinger Kantersieg beim Aufsteiger

Beim deutlichen und auch in dieser Höhe absolut verdienten 4:0 (1:0) Erfolg in Buchs verdiente sich FCK Angreifer Sven Bode mit einem Doppelpack (20./49.) die Höchstnoten.

 

In der Interregionalen 2. Liga schaffte Kreuzlingen erstmals in der Rückrunde den wichtigen Führungstreffer auf fremdem Platz. Nachdem Sven Bode in der 4. Minute seinen Schuss noch vom aufmerksamen Buchser Torhüter pariert sah, schaffte er in der 20. Minute ein wahres Kunstwerk. Aus rund 30 Metern überlobte er den Schlussmann mit einem präzisen Schuss ins hohe Eck. Die auch in der Folge träge St. Galler Verteidigung fand kaum Zeit sich zu sortieren, als Verteidiger Simon Affentranger entwischte. Sein Querpass auf den völlig freistehenden Bode geriet jedoch etwas zu kurz. Auch die letzte Chance kreierte der wirblige Bode, als er ideal eingesetzt alleine auf den Torhüter losstürmte, jedoch mit einem Flachschuss scheiterte.

FCK entzündet ein Feuerwerk
Nach dem Pausentee entzündeten die Seebuben dann ein wahres Angriffsfeuerwerk. Schon nach wenigen Sekunden stand Bode erneut vor dem Torhüter, sein Abschluss war jedoch zu schwach. Doch weil der Aufsteiger  konsequent nahe der Mittellinie mit der Abseitsfalle operierte, entwischte Bode erneut und diesmal traf er trotz penaltyreifer Behinderung im Strafraum zum 2:0 (49.). Die nächste Aktion trug die gleiche Handschrift. Diesmal setzte FCK Torhüter Kessler Verteidiger Affentranger mit einem schnellen Abschlag in Szene. Nach einem energischen Sprint über das halbe Spielfeld liess sich dieser nicht zweimal bitten und erzielte das 3:0 (54.). Als Giovanni Pentrelli in der 69. Minute den Platz betrat war jedem Zuschauer klar, dass die Partie gelaufen war. Erst recht, als der in den letzten Wochen so glücklose FCK Stürmer nach nur einer Zeigerumdrehung zum 4:0 traf. Für Trainer Ortancioglu, sein Team und das ganze Umfeld war der Sieg auch eine Bestätigung, dass sich die Ruhe und Geduld nach den zuletzt turbulenten Wochen ausgezahlt hatte.

Telegramm

Buchs - Kreuzlingen  0:4 (0:1).
Rheinau  280 Zuschauer - SR: Alessio Auletta.
Tore: 20. Bode 0:1,  49. Bode 0:2, 54. Affentranger 0:3, 70. Pentrelli 0:4.
Buchs: Caluori, Sturzenegger (64. Amzi), Kalberer, Schlegel Pascal ((64. Demirci), Andrade Venceslau; Andrade Helmar, Rohrer Raphael, Sabljo, Gadient, Schlegel Cyrill; Rohrer Kevin. Kreuzlingen: Kessler; Votta, Seger, Schröder, Affentranger; Frick (69. Pentrelli), Mathys (Juchli), Soares, Dodes, Macedo; Bode (76. Nay). Verwarnungen: 58. Dodes (Handspiel). Bemerkungen: Buchs ohne: Ventura, Vuleta (Gesperrt), Meier und Solinger (Verletzt). Kreuzlingen ohne: Misini, Wulf, (Verletzt), Narr und Vieira (Abwesend).