Kreuzlingen verliert das Spitzenspiel und die Tabellenführung
Fussball

Kreuzlingen verliert das Spitzenspiel und die Tabellenführung

Nach der 0:1 Niederlage beim Direktkonkurrenten in Balzers ist Kreuzlingen die Tabellenführung los. Die Thurgauer verstanden es nicht, die überlegen geführte 1. Halbzeit in zählbares umzusetzen.

 

Für Kreuzlingen galt es beim ersten Verfolger in Balzers um keinen Preis zu verlieren. Nur so konnten die Thurgauer ihre drei Punkte Vorsprung verteidigen. In einer intensiven ersten Hälfte gelang dies lange gut. Die forsche Vorwärtsstrategie von FCK Trainer Ortancioglu riss bei den Liechtensteinern immer wieder Löcher in die Verteidigung, doch ein Tor wollte einfach nicht fallen. Vielleicht hätte Torjäger Pentrelli in der 18. Minute bei einer Selmani Flanke den Ball aus der Luft volley ins Netz knallen müssen, doch er entscheid sich für die umständlichere Variante eines Dribblings. Fünf Minuten später rutschten gleich zwei Kreuzlinger an einem Selmani Freistoss vorbei. Während der Kreuzlinger Trainer seine Spieler weiter nach vorne drängte, wurde FCB Trainer Patrick Winkler sichtlich unruhiger. Die Dominanz der Seebuben verleitete allerding auch zu einem gewissen Mass an Nonchalance die sich bitter rächen sollte. Nach einer haarsträubenden FCK Fehlerserie musste Torhüter Jim Freid alles riskieren und verursachte unverschuldet einen Foulelfmeter. FCB Mittelfeldmotor Polverino zeigte Nerven und schoss am linken Torpfosten vorbei (45.)

FCK beisst sich an den Balzemern die Zähne aus    

Hundert Sekunden nach Wiederanpfiff änderte sich für die Kreuzlinger vieles. Denis Domuzeti, der Top Torjäger der Liga, reagierte in einer unübersichtlichen Situation vor dem Thurgauer Tor kaltschnäuzig: 1:0. Grün-Weiss verlor prompt den Schwung, biss sich an den diszipliniert und athletisch aufspielenden Liechtensteinern mehr und mehr die Zähne aus. Es sollte bis zur 83. Minute dauern, ehe dem FCK Sturmduo Pentrelli/Bode beinahe doch noch der Ausgleich gelang. Doch Bodes Kopfball klatschte von der Stange ins Feld zurück. Nach zwei Niederlagen in Folge sind die Kreuzlinger die Tabellenführung vorerst los –Strafpunkte zählen eben auch! Weiter geht es am kommenden Donnerstag im Cup, vielleicht eine gute Möglichkeit neue Kräfte zu sammeln.

Telegramm

Balzers – Kreuzlingen  1:0 (0:0).
Rheinau - 230 Zuschauer - Torschütze: 47. Domuzeti.  - SR: Valton Ristemi.
Balzers: Klaus; Grünenfelder, Kaufmann (62. Zarkovic Alexander), Rechsteiner; Zarkovic Dorde, Hermann, Polverino, Baumann; Mitrovic (73. Tinner Raphael), Domuzeti (87. Kadic). Kreuzlingen: Freid; Ferrone, Schröder, Ballarini (89. Frick), Meresi; Selmani, Kohli (68. Vieira), Tütünci (82. Dodes), Di Lionardo (63. Werne); Pentrelli, Bode.
Verwarnungen: 22. Kohli (Foul), 23. Kaufmann (Foul), 44. Selmani (Foul), 80. Tinner (Foul), 81. Vieira (Foul), 90+3 Pentrelli (Unsportlichkeit). Bemerkungen:  45. Polverino schiesst Foulelfmeter am Tor vorbei. 83. Bode Kopfball an den Pfosten. Balzers ohne: Erne, Wolfinger, Stähli (Rekonvaleszent), Di Nita (Ausland). Kreuzlingen ohne:  Karaki (gesperrt).Tidim (verletzt) und Afkir (Aufbautraining). Sehr gute Schiedsrichterleistung.