Korbball: Spannende Meisterschaft mit souveränen Thurgauer Meisterinnen aus Pfyn
Korbball

Korbball: Spannende Meisterschaft mit souveränen Thurgauer Meisterinnen aus Pfyn

Die Sommermeisterschaft ging an vergangen Montag (20.08.2018) in Pfyn zu Ende. Nebst strahlenden Siegerinnen unterstrich das tolle Wetter eine aufstrebende Damenkorbballmeisterschaft im Thurgau die gelungene Saison.

1.Liga: DTV Pfyn 1 verteidigt in dominierender Form erfolgreich den Meistertitel

Die Pfynerinnen sicherten sich in einer fast «makellosen» Bilanz mit lediglich einem Verlustpunkt (3:3 Vorrunde vs. STV Arbon 1) in äusserst bemerkenswerter «Art und Weise» den Thurgauer Meistertitel 2018-Herzliche Gratulation! Von der ersten Runde an gaben die Mittelthurgauerinnen  die Tabellenspitze nicht mehr ab. Einzig die Vizemeisterinnen des STV Arbon 1 konnten den Meisterinnen Parole bieten mit einem Remis, zogen jedoch in der Rückrunde klar den Kürzeren mit einer 2:6 Niederlage. Auf Platz drei folgte die erste Mannschaft aus Oberaach. Die «routnierten» Oberthurgauerinnen vermochten mit gekonnter Spielweise ihre Verfolgerinnen aus Eggethof wie auch Zihlschlacht auf die weiteren Ränge zu verweisen. Im hinteren Teil der Rangliste bildete sich ein Trio um den Abstieg aus dem STV Erlen 1, DTV Affeltrangen und den Appenzellerinnen aus Gais.  Die Damen aus Erlen gestartet mit soliden Leistungen zu Beginn der Meisterschaft und einer «3-Punkte Runde» rutschten von Spiel zu Spiel nach hinten- die Körbe wollten nicht fallen. Jedoch fingen sich die Oberthurgauerinnen  im Verlauf der Saison und schafften den Ligaerhalt mit sechs Punkten Vorsprung auf die letztplatzierten Vereine DTV Affeltrangen und TV Gais. Die beiden Aufsteigerinnen aus dem Vorjahr (Saison 2017) steigen somit nach nur einem Jahr in der höchsten Spielklasse des Thurgauer Korbballs wieder in die TGM 2.Liga ab.

Schlussranglliste TGM 1.Liga 2018

 

Podest TGM 1.Liga: 1. DTV Pfyn 1 (mitte), 2. STV Arbon 1 (rechts), 3.DTV Oberaach (links)

 

2.Liga: KB Altnau mit Punktemaximum zum Aufstieg

Die KB Altnau sicherte sich mit «voller Punktzahl» souverän den TGM 2.Liga Meistertitel-Herzliche Gratulation. Mit einem Schnitt von 6.60 geworfenen Körben pro Spiel unterstrichen die Oberthurgauerinnen ihre starke Leistung und Ambitionen auf weitere Erfolge. Die St.Gallerinnen der KB Rossrüti konnten sich mit -5 Verlustpunkten den Vizemeistertitel sichern und steigen mit der KB Altnau in die TGM 1.Liga auf. Die Bronze Medaille darf sich die junge Equipe aus Arbon umhängen lassen. Die «Chlausturnier» Veranstalterinnen setzten sich knapp mit + 1 Punkt gegen die zweite Mannschaft aus Zihlschlacht durch. Im hinteren Teil der Rangliste kamen nach anfänglichen Startschwierigkeiten die Teams je länger die Meisterschaft ging, besser in Fahrt. Die Plätze 7-11 trennten in der Schlussabrechnung nur fünf Punkte. Erfreulicherweise durften die jungen Neueinsteigerinnen des Turnverein Bischofszells mit zwei Siege Punkte sammeln. Zu Meisterschaftsbeginn gab es von den Spielerinnen des TV Bischofszell «noch» bedenken, dass sie von den Gegnerinnen überspielt werden- gem. dem Präsidenten der Meisterschaftsneulinge Rinaldo Monn. Somit zeigt sich, dass die TGM 2.Liga eine ideale Plattform ist mit fairen und ausgeglichenen Spielen-auch für Newcomerinnen.

Schlussrangliste TGM 2.Liga 2018

 

Podest TGM 2.Liga: 1. KB Altnau (mitte), 2. KB Rossrüti (links), 3. STV Arbon 2 (rechts)

 

Das ReKo TGTV unter der Spielleiterin Damen Diana Baiguera (KG Roggwil-Neukirch) bedankt sich bei allen teilnehmenden Vereinen für eine tolle und gelungene Meisterschaft ohne Zwischenfälle.

Mehr Korbball aus dem Thurgau auf unseren Social Media Seiten im Facebook und Instagram mit vielen Videos, Bilder uvm :)

Facebook Korbball Thurgau TGTV

Instagram Korbball Thurgau TGT