Kocher kann Trainingsleistungen nicht bestätigen
Rodeln, Sportereignisse, Olympische Winterspiele

Kocher kann Trainingsleistungen nicht bestätigen

Die Schlittlerin Martin Kocher liegt im Einsitzer nach den ersten zwei Läufen im "Sanki Sliding Center" auf dem neunten Platz. Der Rückstand der Bernerin auf Platz 3 beträgt knapp vier Zehntel.

Kocher konnte in beiden Durchgängen ihre starken Trainingsleistungen nicht bestätigen und muss nun sogar um ein Diplom bangen. Die 28-jährige Sportlehrerin, die in Turin Rang 9 und in Vancouver Rang 7 belegt hatte, zeigte sich enttäuscht über ihren Auftritt. Bei idealem Wettkampfverlauf wäre sogar der Sprung aufs Podium möglich gewesen. Der Rückstand auf die fünf unmittelbar vor Kocher klassierten Fahrerinnen ist allerdings gering.

Auf dem Kurs Richtung Gold befindet sich die Deutsche Natalie Geisenberger, die 26-jährige Weltmeisterin von 2013 aus München. Die Weltcup- und Trainingsdominatorin führt bei Halbzeit mit 0,766 Sekunden vor ihrer Landsfrau Tatjana Hüfner, die Olympiasiegerin von Vancouver. Auf Platz 3 liegt die Amerikanerin Erin Hamlin.