Klarer Sieg gegen den Aufsteiger!
Fussball

Klarer Sieg gegen den Aufsteiger!

Die Einheimischen hatten den ernst der Lage erkannt und starteten mit hohem Tempo in das Spiel gegen den nur drei Punkte zurückliegenden Aufsteiger.

Ein perfekt geschlagener Corner durch Donat Egger gelangte zum lauernden Patrice Baumann. Dieser schmetterte das Leder mit einem sehenswerten Seitfallzieher zum frühen Führungstreffer ins Eck. Ein Doppelschlag überraschte die Thurgauer nach gut einer halben Stunde.  Den perfekt gespielten Konter nach Doppelpass mit Lars Ivanusa vollendete André Baiao Silva im Alleingang. Nur zwei Minuten später erreichte der Ball nach erfolgreichen Pressing vom aufgerückten Robin Jung den formstarken Lars Ivanusa. Dieser schlenzte den Ball mit dem Aussenrist erfolgreich über den machtlosen Torhüter ins lange Eck zum beruhigenden 3:0. Eine weitere Grosschance vergab Robin Jung, nach präzisem Zuspiel von Julian Haag.

Durch Nachlässigkeiten in der Rorschach-Goldach Abwehr musste Goali Namanja Babic  einen Elfmeter verursachen, welchen der souveräne Keeper abwehren konnte.  In dieser besten Phase der Thurgauer erzielte Levin Alder verdient den Anschlusstreffer vor der Pause.

Die Blau/Schwarzen liessen jedoch nichts mehr anbrennen. Lars Ivanusa zeichnete sich bereits nach der Pause,  nach erfolgreicher Kombination, als Doppeltorschütze aus. Nachdem Goalgetter Oliver Baumann die grosse Möglichkeit für seinen obligatorischen Treffer verpasste, schoss der eingewechselte Silvio Hitz kurz vor Spielende zum verdienten 5:1 ein.

 

Telegramm

FC Rorschach-Goldach 17 – FC Weinfelden-Bürglen 5:1 (3:1)
Sportanlage Kellen, Zuschauer 130
Rorschach-Goldach: Babic, Di Benedetto, Y. Baumann, P. Baumann, Jung, Djelassi, Lovric, Baiao Silva, Haag, (O. Baumann) Egger (Liechti), Ivanusa (Hitz)
Weinfelden-Bürglen: Belda, Misic (K. Petrovic), D. Petrovic, Klarer, Votta, Martic, Züllig, Alder, Macedo (S. Petrovic), Gamba, Isejni
Tore: 1:0 P. Baumann(7.), 2:0 Baiao Silva (24.), 3:0 Ivanusa (26.), 3:1 Alder (40.), 4:1 Ivanusa (48.), 5:1 Hitz (86.)