Keine Punkte im letzten Vorrundenspiel
Fussball

Keine Punkte im letzten Vorrundenspiel

Die Frauenfelder können nicht an die gute Leistung gegen Bazenheid anknüpfen und verlieren das letzte Vorrundenspiel gegen Blue Stars ZH mit 2:3, mit dieser Niederlage beenden sie Frauenfelder die Vorrunde auf einem Abstiegsplatz.

Das Spiel startete auf beiden Seiten sehr zerfahren, viele Fehlpässe prägten die ersten Minuten. Die Gäste kamen dann besser ins Spiel und hatten die erste Möglichkeit, nach einer Viertelstunde kamen auch die Frauenfelder zur ersten Möglichkeit, Stalder prüfte mit seinem satten Weitschuss den Gästekeeper. Blue Stars zeigte sich sehr kombinationssicher und liess den Ball  und Gegner gut laufen, die Frauenfelder fanden kein Rezept gegen die technisch sehr versierten Gäste, welche immer wieder über die schnellen und trickreichen Flügel die Frauenfelder Defensive in Verlegung brachten. Nach einem Abwehrfehler gingen die Gäste durch Tomas in Führung, die Frauenfelder blieben weiterhin sehr fehlerhaft, hatten aber trotzdem noch zwei gute Ausgleichschancen, welche fahrlässig vergeben wurden. Die Führung der Gäste zur Pause ging in Ordnung, die Frauenfelder mussten ohne Ball viel laufen und verloren die Mehrheit der Zweikämpfe.

Die Einwechslung von Kälin zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte mehr Schwung in das Frauenfelder Spiel, Kälin traf nach guter Vorarbeit von Lucarelli aus kürzester Distanz nur die Latte. Ein weiterer Angriff über Lucarelli und Kälin brachte den Ausgleich, Starcevic liess sich die Chance alleine vor dem Gästekeeper nicht entgehen. Nun waren die Frauenfelder endlich im Spiel angekommen, trotz einigen guten Angriffen gelang ihnen der Führungstreffer nicht, in der Phase der kurzen Frauenfelder Überlegenheit war es wiederum Blue Stars das in Führung ging, Tomas gewann das Laufduell gegen Gorte, drückte diesen zur Seite und schob überlegt zur erneuten Führung ein. Die Frauenfelder waren geschockt und konnten nicht mehr reagieren, in der Nachspielzeit trafen nochmals die Zürcher, Kälin verwertete dann noch einen längst fälligen Elfmeter zum Anschluss.

Der Erfolg der Gäste geht in Ordnung, sie waren den Frauenfeldern technisch und spielerisch überlegen, zudem zogen die Frauenfelder eine eher schwache erste Halbzeit ein und konnten die ihnen gebotenen Chancen nicht verwerten.

Mit dieser empfindlichen Niederlage überwintern die Frauenfelder mit 11 Punkten aus 13 Spielen unter dem Strich.

Telegramm

FC Frauenfeld – FC Blue Stars ZH 2:3 (0:1)
Sportplatz Kleine Allmend, Frauenfeld, 220 Zuschauer
Tore: 22. Tomas 0:1, 59. Starcevic 1:1, 74. Tomas 1:2, 90+2 Koko 1:3, 90+5 Kälin 2:3 (Penalty)
FC Frauenfeld: Bretscher; Signer, Angst, Gorte, A. Schlauri (72. Günzelgün); Lucarelli, Haag, Lüthy, Stalder; Musaj (46. Kälin); Starcevic
FC Blue Stars ZH: Filippone; Pablos, De Arriba, Valeri, Jankovic (84. Okouagbe); Mosciaro ( 70. Thaqi), Berisha, Bonfardin; Clarke (77. Koko), Tomas, Itoko
Bemerkungen: Frauenfeld ohne Exouzidis, CH. Schlauri, Di Lionardo, Maag, Schneider, Colonna (verletzt), Vannuca, Vukomanovic (abwesend)