Jahresversammlung STV Dussnang-Oberwangen
Turnen

Jahresversammlung STV Dussnang-Oberwangen

Am vergangen Freitag begrüsste Franziska Rütsche, Präsidentin des STV Dussnang-Oberwangen, 86 Personen in der Rehaklinik Dussnang zu ihrer letzten geführten Jahresversammlung. Auch dieses Jahr konnte wieder 1 Mitglied in die Turnerschar aufgenommen werden.

Der Vorstand hat den Antrag gestellt die Mitgliederbeiträge der Jugend anzupassen, welche seit 10 Jahren nicht mehr geändert wurden und daher nicht mehr den aktuellen Gegebenheiten entsprachen. Nach einer kurzen Diskussion wurde dem Antrag zugestimmt.

Im Vorstand des Turnvereins gibt es zwei personelle Veränderungen. Brigitte Frei trat als Chefin Information nach 5 Jahren zurück. Als Nachfolgerin wurde Bettina Koller einstimmig gewählt. Ebenfalls nach insgesamt 5 Jahren als 1. Präsidentin, der Geschichte des STV Dussnang-Oberwangen, trat auch Franziska Rütsche zurück. Als Dank für ihren langjährigen Einsatz wurde sie mit einer «Standing Ovation» bejubelt. Als Nachfolgerin wurde Shelby Widmoser einstimmig mit einem Applaus gewählt.

Bei der technischen Kommission gab es eine personelle Veränderung. Die Leitung des Schulstufenbarren Teams übernimmt neu Justine Segenreich.

Zudem durften 3 Personen für ihre langjährigen Leitertätigkeiten geehrt werden: Marco Brühwiler und Mirco Schwager für 10 Jahre und Michael Frei für 15 Jahre. Sechs Mitglieder wurden zum Freimitglied ernannt: Michael Frei, Stefan Gadient, Judit Gera, Mathias Rechsteiner, Doris Schindler und Jolanda Schönenberger.

Beim OK Tannzapfen-Cup gab es 2 Rücktritte zu verkünden, dies sind Michael Schauberger (Information) und Ruedi Bürge (Bau). Für diese zwei Stellen konnte glücklicherweise bereits wieder eine Lösung gefunden werden.

Mit dem Foto-Jahresrückblick, bei dem alle das Jahr 2017 Revue passieren konnten, ging auch die Jahresversammlung dem Ende zu. Zum Abschluss durfte ein Film von der technischen Kommission genossen werden, welcher das Motto 2018 allen näherbringt: «Leidenschaft verbindet».