Hefti/Lamparter wieder auf dem Weltcup-Podest
Reitsport, Rugby, Luftsport, Netball, Racquetball, Rettungsschwimmen, Schach, Surfsport

Hefti/Lamparter wieder auf dem Weltcup-Podest

Eine Woche nach dem siebten Weltcup-Sieg als Bob-Pilot steigt Beat Hefti erneut aufs Podest. Der Appenzeller erreicht mit Anschieber Thomas Lamparter in La Plagne den 3. Rang.

Das Schweizer Vorzeige-Duo musste sich nur dem amerikanischen Vierer-Olympiasieger Steven Holcomb, der als Zweiter bloss um sechs Hundertstelsekunden schneller war, sowie dem entfesselten Deutschen Thomas Florschütz (0,41 vor Hefti) beugen. Die andere Equipe aus den Reihen von "Swiss Sliding" blieb hinter den Erwartungen zurück: Der St. Galler Steuermann Gregor Baumann hatte sich mit Platz 12 zu begnügen. Im Gegensatz zum Weltcup-Auftakt in Igls vertraute er auf der Anschub-Position nicht auf Alex Baumann, sondern auf Jürg Egger. Eine herbe Enttäuschung war der Final-Durchgang, in dem lediglich die 13. Laufzeit resultierte.