HCPH startet mit einem Sieg ins Playoff-Final
Eishockey

HCPH startet mit einem Sieg ins Playoff-Final

In einem ausgeglichenen und spannenden Playoff Finalspiel behielt der HCPH, dank eines Treffers von Mazza in der Verlängerung, mit 1:2 die Oberhand. Zuvor hatte Kessler rund 13 Minuten vor Schluss die Führung des Heimteams mit einem platzierten Schuss in die hohe Ecke ausgeglichen. Mit diesem überraschenden Erfolg führt der HCPH mit 0:1 in der Serie.

Wer von den Zuschauern an ein ähnliches Torfestival wie beim 5:8 HCPH Erfolg in der Qualifikation erwartet hatte, sah sich bald einmal getäuscht. „Playoff-Charakter“ fehlte über weite Strecken der Begegnung und das Spielgeschehen wickelte sich oft in der Mittelzone ab. Zwar verzeichnete der HCPH im Startabschnitt die etwas besseren Chancen, doch gelang es keiner der beiden Mannschaften diese auch auszunützen. So war es nicht weiter verwunderlich, dass nach 20 effektiven Spielminuten immer noch ein 0:0 die Matchuhr zierte.

Im Mittelabschnitt kann das Heimteam etwas besser auf und verzeichnete ihrerseits vermehrt Chancen, welche dann in der 36 Minute auch prompt ausgenutzt wurde. Doch auch trotz des 1:0 Rückstandes nach dem zweiten Drittel liess sich der HCPH nicht aus der Fassung bringen. Und die Geduld zahlte sich aus und wie...

In der 48. Minute zeigte Depeder grosse Übersicht, spielte mit einem Pass Kessler frei, der dann mit einem „Hocheckschuss“ den vielumjubelten Ausgleichstreffer erzielte. Auch wenn gegen Schluss der Begegnung etwas Hektik aufkam und das Spiel Playoff Charakter bekam, lebte es eindeutig von der Spannung und weniger von der Klasse. Nach 60 Spielminuten zeigte die Matchuhr immer noch ein 1:1 an, was gleichbedeutend mit einer 20-minütigen Verlängerung ist. Und dort dauerte es nur gerade etwas mehr als vier Minuten, ehe Mazza mit dem Game Winning Goal zum 1:2 die HCPH Farben mit 0:1 in der Serie in Front schoss. Bereits am letzten Donnerstag spielte der HCPH zu Hause gegen Herisau die zweite Begegnung der Finalserie. Das Spiel endete nach Redaktionsschluss. Die Resultate der jeweiligen Playoff Finalspiele können auf der Homepage des HCPH www.hc-praettigau.ch jeweils live mitverfolgt werden.

Die dritte Begegnung geht am kommenden Samstag, wiederum in Herisau über die Bühne und je nach Ausgang der vorangegangenen Partien würde das zweite HCPH Heimspiel am Dienstag, 28.3.17 um 20.00 Uhr in der Eishalle Grüsch stattfinden.

Die Moskito A feierten am 18./19. März ihren Saisonabschluss am 2-tägigen Turnier in Laufen BL am Bucher Gabele Cup. Angereist mit 2 Teambussen freuten sich alle Spieler und Trainer/Staff auf interessante Begegnungen gegen EHC Laufen, EHC Basel, Delémont, EVDN, EHC Winterthur. Das Team von Head Coach Meno Neuhäusler spielte Sieg um Sieg ein und nach dem 1. Tag standen die Bündner auf Platz 1 mit insgesamt 26 geschossenen Toren und 19 Punkten. Nach dem gemeinsamen Abendessen ging es dann noch an die vom EHC Laufen organisierte Eisdisco, welche eine tolle Abwechslung war zum Turniertag. Am Sonntag um 8:30Uhr fand dann das letzte Quali-spiel statt, welches der HCPH auch gewann. Somit war klar, das Team wird im Halbfinal noch um den Finaleinzug spielen müssen, dieses Spiel gegen EHC Basel wurde auch gewonnen und dann als letztes Spiel am Sonntag kam es zur spannenden Begegnung zwischen Delémont und dem HCPH. Am Ende der 2x16 Spielminuten stand es 1:1, das hiess Penaltyschiessen. Je 3 Schützen standen bereit bei beiden Teams und schlussendlich gewann Delémont einen packenden Final im Penaltyschiessen. Nach der ersten, verständlichen Enttäuschung der Spieler, konnten sie sich dann aber über den 2. Schlussrang freuen. Eine starke Leistung der Moskito A und ein wunderbarer Abschluss der Saison 2016-2017.

Die Piccolo A waren am Sonntag unterwegs und nahmen am 27. Piccolo Turnier der Rapperswil Jona Lakers teil. Insgesamt 12 Mannschaften spielten bis zur Mittagspause (3 Feldern, Querspiele) um sich eine gute Ausgangslage zu erarbeiten für die Rangierungsspiele nach der Mittagspause. Das Team von Head Coach Michi Kehl konnte mit den stärkeren Teams gut mithalten und auch gegen die anderen Mannschaften war man zufrieden mit der Leistung. Der 7. Schlussrang krönte dann den Turniersonntag ab. Am kommenden Sonntag (25.3.) reisen die Piccolo dann noch nach Davos ans letzte Saisonturnier, den GRISCHA Cup 2017.

Evt. Playoff Final 2. Liga
Spiel 4
Dienstag 28.03.2017
20.00 Uhr / Eishalle Grüsch
HCPH – Herisau

Resultat der Nachwuchsspiele vom Wochenende
Junioren Top: HCPH – Geneve Future Hockey  1 : 2 (1:1/0:0/0:1)
Die Nachwuchsspiele vom Wochenende
Samstag, 25.03.2017
Piccolo A:
ab 09.00 Uhr / Davos
Grischa Cup Turnier

Die Penalty Bar ist jeweils an allen Spielen des HCPH für Speis und Trank geöffnet

Die neusten Infos über den HCPH finden Sie auf unserer Homepage www.hc-praettigau.ch

Telegramm

Stand Playoff Serie: Herisau - HCPH  0 : 1
Spiel 1:
Herisau - HCPH  1 : 2 n.V. (0:0/1:0/0:1/0:1)
Torschützen: Kessler, Mazza