HCPH gewinnt Spiel 4 und holt sich sensationell den 2. Liga Pokal
Eishockey

HCPH gewinnt Spiel 4 und holt sich sensationell den 2. Liga Pokal

In einer spannenden, gegen Ende dramatischen Partie bezwang der HCPH dank Treffern von Thöny und Peterhans den Gruppensieger und Favoriten Herisau mit 2:1 Toren. Mit diesem Erfolg sicherte sich die Mannschaft von Dusan Halloun erstmals den Titel als Regionalmeister 2. Liga Ost.

Wie bereits alle Finalbegegnungen zwischen den beiden Kontrahenten sollte auch Spiel 4 mit nur einem Tor Unterschied enden, also wiederum nichts für schwache Nerven. Der HCPH furios ins erste Drittel und erspielte sich schon früh eine 2:0 Führung. Wie schon im Spiel 3 erzielten Thöny im Powerplay nach knapp vier Minuten sowie Peterhans mit einem Weitschuss nach gut zehn Minuten schon früh für eine fast schon vorentscheidende Führung.

Zwar entwickelte sich mit Fortdauer der Partie ein ausgeglichenes Geschehen auf dem Eis, doch so richtig gute Chancen konnte sich keine der beiden Mannschaften erspielen. Und, was dann doch noch auf das Gehäuse der beiden Torhüter kam, wurde von ihnen souverän zu Nichte gemacht. Daher verwunderte es nicht sonderlich, dass die 2:0 Führung auch nach 40 Minuten noch Bestand hatte.

Somit folgten das wohl wichtigste Drittel für den HCPH. Möglichst lange kein Gegentor erhalten und so den Gegner aus dem Kanton Appenzell-Ausserrhoden nicht ins Spiel kommen lassen, gab HCPH Trainer Halloun die Devise seinen Schützlingen mit aufs Eis. Doch dies ging nicht ganz auf, vorerst zumindest. Bereits nach drei Minuten im Schlussabschnitt gelang Herisau eher aus einer Zufallsaktion heraus der Anschlusstreffer zum 2:1. Nun wurde die Begegnung immer hektischer, ja fast dramatisch. Herisau versuchte nochmals alles, doch rannte ihnen die Zeit gnadenlos davon. Auch das ersetzen des Torhüters durch einen weiteren Feldspieler brachte nicht die gewünschte Wirkung und so machte der HCPH gegen 22.30 Uhr die Sensation perfekt und Captain Kessler konnte erstmals in der Vereinsgeschichte den Pokal des Regionalmeisters 2. Liga Ost in die Höhe stemmen.

Unglaublich aber wahr, was zum Saisonbeginn kaum jemand für möglich gehalten hatte, traf ein. Nebst der bereits feststehenden Promotion in die 1. Liga Classic gelang dem HCPH im vierten Anlauf auch die erstmalige Eroberung des Regionalmeisters 2. Liga Ost.

Voraussichtlich steigt am Samstag, 8.4.2017 in der Eishalle Grüsch die Aufstiegsfeier. Die HCPH Verantwortlichen würden sich freuen, möglichst viele Fans begrüssen zu dürfen.

Genauere Angaben zum Anlass folgen noch.

Informieren Sie sich bitte über die Vereins-Homepage unter www.hc-praettigau.ch sowie der lokalen Presse.

Telegramm

Stand Playoff Serie: Herisau - HCPH  1 : 3

Spiel 1:
Herisau - HCPH  1 : 2 n.V. (0:0/1:0/0:1/0:1)
Torschützen: Kessler, Mazza

Spiel 2:
HCPH - Herisau  3 : 4 (1:2/1:2/1:0)
Torschützen: Gabathuler, Mazza, Carnot

Spiel 3:
Herisau - HCPH  1 : 2 (1:1/0:0/0:1)
Torschützen: Thöny, Peterhans

Spiel 4
HCPH - Herisau  2 : 1 (2:0/0:0/0:1)
Torschützen: Thöny, Peterhans