HC Romanshorn dominiert das Derby
Handball

HC Romanshorn dominiert das Derby

Der Handballclub Romanshorn gewinnt das 1. Liga-Derby gegen den HC Arbon auf überzeugende Art und Weise mit 34:22 (17:12).

Es war ein Derby wie aus einem Guss des HC Romanshorn: Schon in der Startphase konnte dank der soliden Deckung die Überlegenheit auf die Anzeigetafel übertragen werden. Fanden die Arboner doch einmal ein Rezept gegen die HCR-Verteidigung, dann brachte sie der überragende Fasciati im Romanshorner Tor Mal um Mal zur Verzweiflung. So führten die Gastgeber schon nach einer Viertelstunde mit sechs Treffern. Nur kurz vor der Pause konnte Arbon den Rückstand noch einmal auf drei Tore reduzieren.

Näher sollte das Team von Ex-HCR-Trainer Vulovic einem Punktegewinn nie mehr kommen. Dazu fehlte es dem HCA in diesem dritten Oberthurgauer Derby der Saison an Kreativität und spielerischen Mitteln im Angriff. Zudem fanden die Romanshorner immer wieder die Lücken in der Gäste-Deckung, die vor allem Kreisläufer Keller mit zehn Toren eiskalt bestrafte. Der HCR übernimmt mit diesem Sieg vorübergehend die Tabellenführung in der Abstiegsrunde aus der 1. Liga.

Telegramm

HC Romanshorn – HC Arbon 34:22 (17:12)
Romanshorn, Kantonsschule – 200 Zuschauer
Romanshorn: Fasciati (21 Paraden), Hafner (1), Koster (1); Bahic, Häni (3), Keller (10), Mettler (1), E. Raggenbass (1), L. Raggenbass, A. Risi (6), L. Risi (5/1), Rüegge, Schneider (2), Stark (6/2).
Bemerkungen: Disqualifikation gegen L. Raggenbass (36.)