Hasen und Jäger in der Sporthalle
Turnen

Hasen und Jäger in der Sporthalle

Anlässlich des Hallenjägerballturnieres des Thurgauer Turnverbandes bevölkerten am Sonntag, 8.November rund 300 Hasen und Jäger die Sporthalle der Kantonsschule Romanshorn. In Abwesenheit der Siegermannschaften aus Neukirch-Egnach vom letzten Jahr räumten diesmal die Mädchen und Knaben des TV Roggwil gross ab.

In einem Spielfeld von 7,5 x 7,5 m spielen beim Jägerball jeweils acht SpielerInnen pro Mannschaft. Die Spieldauer beträgt 2 x 6 Minuten, wobei jeweils eine Mannschaft zuerst Jäger und dann Hase sein darf. Aufgeteilt in die Kategorien A und B nahmen 33 Jugend- und Mädchenriegen des Turnverbandes teil.

Ballgefühl und schnelle Reaktionen sind gefragt
Bei den sogenannten Jägern, welche vom Spielfeldrand versuchen müssen, die Hasen innerhalb des Feldes zu treffen ist viel Ballgefühl und Treffsicherheit gefragt und bei den Hasen ist eine schnelle Reaktion wichtig um den Schüssen der Jäger auszuweichen.

Am besten meisterten dies die Mädchen und Knaben des Turnvereins Roggwil, gewannen sie doch in der Kategorie B sowohl bei den Mädchen und Knaben und auch in der Kategorie A standen sie auf dem Podest, wurden hier aber bei den Knaben von Balterswil und bei den Mädchen von Uttwil und Oberaach bezwungen.

Kantonale Spieltage finden 2016 statt
Wettkampfleiter Ignaz Gross zeigte sich erfreut über den gelungenen Anlass, die perfekte Organisation durch den Turnverein Romanshorn und die Tatsache, dass an diesem ursprünglich für den Oberthurgau geplanten Turnier nun auch Jugendriegen aus dem ganzen Kanton teilnehmen können. Zudem freut sich die Ressortleiterin Jugend des Turnverbandes, Erika Keller, dass sich wieder Funktionäre für die Jugend zur Verfügung stellen und im nächsten Jahr ein Kantonaler Jägerballspieltag und ein Korbballspieltag stattfinden werden.

Gesamtrangliste unter: www.tgtv.ch