Grand Prix Migros – Finale in Adelboden
Ski alpin

Grand Prix Migros – Finale in Adelboden

Am vergangenen Wochenende zeigte der Skiclub Gossau wieder ein hervorragendes Mannschaftsergebnis mit sechs Podestplätzen und fünf Top-Ten-Ergebnissen am Finale des Grand Prix Migros in Adelboden.

Einer der Höhepunkte der Skisaison ist das Finale des Grand Prix Migros. Über 700 Kinder der Jahrgänge 2009 – 2001 fuhren bei diesem Riesenevent um die Wette. Vom Skiclub Gossau konnten sich neun Rennfahreinnen und Rennfahrer für das Finale qualifizieren und reisten nach Adelboden.

Die Eröffnungsfeier am Freitagabend im Dorf trumpfte mit einigen Höhepunkten auf, wie die Rede von Alt Bundesrat Adolf Ogi, Interviews mit Weltcup Fahrern und eine tolle Show von Paraglider Chrigel Maurer.

Es wurden zwei Rennen ausgetragen, ein Combi-Race und ein Riesenslalom. Die Piste wurde von Hans Pieren, einem wahren Spezialisten für perfekte Weltcup-Pisten, präpariert.

Am Samstag, bei strahlendem Sonnenschein, gaben die Rennläuferinnen und Rennläufer Vollgas. Die Jahrgänge 2005 – 2009 fuhren den Riesenslalom. In den Jahrgängen 2005 holte Elyssa Kuster die Bronzemedaille, Grace Anderes fuhr auf Platz vier. Anna Flatscher mit Jahrgang 2008 fuhr ebenfalls in die Top-Ten auf Rang 9. Die Älteren (Jahrgänge 2001-2001) bestritten das Combi-Race. Dabei holte sich Aline Höpli in ihrem Jahrgang 2001 den Sieg. Sarah Zoller erzielte mit ihrem 5. Rang im Jahrgang 2002 ebenfalls eine Top-Ten-Platzierung.

Am Sonntag zeigte sich Petrus leider nicht von seiner besten Seite. Die zum Teil schlechten Sichtverhältnisse erschwerten den Athletinnen und Athleten das Rennen. Trotzdem brillierten die Gossauer mit vier Podest-Plätzen. Die Jahrgänge 2003-2001 starteten zum Riesenslalom. Joëlle Kuster (Jg.2001) und Sarah Zoller (Jg.2002) sicherten sich jeweils die Goldmedaille. Aline Höpli (Jg.2001) holte sich Silber. Alec Hirsch (Jg.2004) fuhr auf Rang fünf. Die jüngeren Athletinnen und Athleten absolvierten das Combi-Race. Elyssa Kuster (Jg.2005) glänzte mit Silber, Anna Flatscher (Jg.2008) fuhr auf den sechsten Rang.