"Good News" für den EC Wil
Eishockey

"Good News" für den EC Wil

Der EC Wil arbeitet weiter an einer erfolgreichen Zukunft. Nachdem bereits diverse Neuzugänge und Vertragsverlängerungen kommuniziert wurden, konnten weitere Personalentscheide getroffen werden.

Der EC Wil vertraut über die laufende Saison hinaus dem bestehenden Trainerduo Andreas Ritsch und Emanuel Karrer sowie Sportchef Daniel Zeber. Die Ostschweizer verlängern die Verträge vorzeitig.

"Es ehrt mich, dass mir der Verein das Vertrauen ausgesprochen hat, und ich freue mich, dass die Arbeit des Staffs entsprechend geschätzt wird. Die Entwicklung der Mannschaft, die wir angestossen haben, können wir nun in Ruhe weiterverfolgen", sagte Ritsch nach der Unterzeichnung des neuen Vertrages.

Ritsch hatte das Traineramt im Mai 2017 übernommen. Aktuell liegen die Wiler auf dem 5. Platz in der Ostschweizer Gruppe der 1. Liga. Ein Aufwärtstrend ist klar erkennbar. Auch Sportchef Daniel Zeber ist erfreut über die Vertragsverlängerungen: "Es freut mich sehr, dass wir die Arbeit mit Andreas Ritsch und Emanuel Karrer weiterführen können. Nach schwierigen Jahren für den Verein, haben sie es geschafft, das Fanionteam wieder auf den richtigen Weg zu bringen und im Mittelfeld der 1. Liga zu etablieren."

Die Zusammenarbeit mit Sportchef Daniel Zeber wurde um 2 Jahre verlängert. EC Wil-Präsident Daniel Kamber: "Es war uns ein grosses Anliegen den Vertrag frühzeitig zu verlängern. Der Aufschwung der 1. Mannschaft ist stark verbunden mit der Arbeit unseres Sportchefs. Wir sind überzeugt, dass wir mit Zeber, Ritsch und Karrer die richtigen Personen in unseren Reihen haben und einer positiven Zukunft entgegenblicken können."