Glanzleistungen am vergangenen Sonntag
Turnen

Glanzleistungen am vergangenen Sonntag

Am letzten Sonntag fand in der Sporthalle Feldbach in Steckborn der Sommercup im Einzelgeräteturnen des Thurgauer Turnverbands statt. Von früh bis spät zeigten die Turnerinnen jeglichen Alters ihr Bestes den Wertungsrichtern.

Aufregung bereits am frühen Morgen
Die Turnerinnen der Kategorien 1 und 2 eröffneten am Sonntag den Wettkampf früh am Morgen. Alle Zuschauer waren, trotz der frühen Stunde, eifrig am mitfiebern und zujubeln. In der Kategorie 1 erreichte Sarah Gerber (Getu Neukirch a.d. Thur) den ersten Rang mit einer sehr guten Gesamtpunktzahl von 28.10. Nuria Amacker (Turnfabrik/ STV Frauenfeld) und Priya Bürgisser (GR Eschlikon) gewannen beide Gold mit 37.30 Punkten im Endtotal. Die Turnerinnen der Kategorien 3 und 4 starteten zusammen mit den älteren Turnerinnen erst am Nachmittag. Malin Schläpfer (GR Gachnang) erreichte 36.70 Punkte und gewann die Goldmedaille in der Kategorie 3 und in der Kategorie 4 erturnte sich Meret Zahner (Turnfabrik/StV Frauenfeld) den ersten Platz mit einem sehr guten Endresultat von 37.85 Punkten. Das wunderschöne Wetter hat nicht nur zu einer ausgelassenen Stimmung unter den Turnerinnen geführt, sondern auch dazu, dass viele ihre Badesachen mitgenommen haben und im naheliegenden Bodensee gebadet haben.

Starke Resultate der Turnfabrik Frauenfeld
Obwohl der Sonntag ein sehr warmer Tag war, konnte dies auch die älteren Turnerinnen nicht aufhalten. Insbesondere die Turnfabrik Frauenfeld lag weit vorne in der Rangliste. In der Kategorie 5 gewann Christina Meyer (Turnfabrik/STV Frauenfeld) mit einem sensationellen Resultat von 38.25. Larissa Eisenegger (Turnfabrik/STV Frauenfeld) erreichte den ersten Rang mit einer Gesamtpunktzahl von 36.95 in der Kategorie 6 und Lara Borner (Turnfabrik/STV Frauenfeld) erturnte den ersten Platz in der Kategorie 7 mit einem Endresultat von 38.05 Punkten. Die Goldmedaille in der Kategorie Damen erturnte sich Sophie van Geijtenbeek (Steckborn) mit 37.30 Punkten.

Bis zum nächsten Wettkampf bleiben den Turnerinnen und Turner nun einige Wochen, ihre erkannten Schwächen zu Stärken zu machen um sich erneut, mit einer noch besseren Darbietung, der Konkurrenz zu stellen. Sämtliche Ranglisten finden Sie unter www.tgtv.ch.

Korrespondentin: Masha Strässle (mst)