Gilles Dufaux, Greuter und Klauenbösch als Doppelsieger
Schiessen

Gilles Dufaux, Greuter und Klauenbösch als Doppelsieger

Gleich drei Doppelsieger gab es am vierten Tag der Schweizer Einzelmeisterschaften in Thun: Gilles Dufaux siegte 300m liegend und mit dem Standardgewehr 3x20, Sandro Greuter im militärischen Schnellfeuer und in der CISM-Kombination. Dasselbe gelang Christian Klauenbösch mit der Zentralfeuerpistole

Der vierte Wettkampftag der Schweizer Einzelmeisterschaften in der Thuner Guntelsey stand ganz im Zeichen der Wettbewerbe mit dem Standardgewehr (STR) 3x20) und mit der Zentralfeuerpistole (ZFP). Mit beiden wurde ein normaler Einzelwettkampf und einer im militärischen Schnellfeuer (CISM) ausgetragen und daraus eine Kombinationswertung erstellt. Sandro Greuter (Heiligkreuz SG) mit dem Standardgewehr und mit der Zentralfeuerpistole 25m Christian Klauenbösch (Bottenwil), der am Vortag bereits die Konkurrenz mit der Schnellfeuerpistole für sich entschied, siegten jeweils doppelt im Schnellfeuer und in der Kombination. Die Sieger im Normalwettkampf heissen Sandro Loetscher (Gelterkinden) mit der ZFP und Gilles Dufaux (Granges-Paccot FR) beim STR. Der 22-jährige Sohn des Schweizer Rekordmeisters Pierre-Alain Dufaux hatte am Vormittag bereits über 300m liegend gesiegt und konnte somit ebenfalls einen Doppelsieg feiern.

Im Liegendwettkampf der Senioren über 300m schoss auch der 82-jährige Bündner Arnold Beiner aus Haldenstein, der sich über die erstmalige Teilnahme an den Schweizer Meisterschaften riesig freute. Diese Disziplin wurde von Michael Merki aus Schöfflisdorf (ZH) dank mehr Innenzehnern vor dem punktgleichen Christof Carigiet aus Embrach (ZH) gewonnen. Ebenfalls dank dieser Regelung gewann Anton Jakob aus Rüeggisberg (BE) vor Patrick Scheu (Wald ZH) die Bronzemedaille mit einem Punkt Rückstand auf den Sieger. Im Liegendmatch der Veteranen über 50m war der Final äusserst spannend. Bis zum zweitletzten Schuss lag André Devaud (Villars-sur-Glâne FR) scheinbar sicher an der Spitze, musste sich dann aber eine 9,1 notieren und Martin Zahler aus Därstetten (BE) mit 10,3 vorbeiziehen lassen. Zahler setzte dann mit einer 10,9 einen glanzvollen Schlusspunkt und verwies den letzten Kontrahenten auf den Silbermedaillenplatz. Veteran Arnold Winkelmann aus Studen (BE) beendete den Final in seinem 80. Altersjahr im guten 4. Rang. (SIS)

Thun. Schweizer Meisterschaften Gewehr und Pistole (bis 11.9.). Resultate 4. Tag, Mittwoch 7.9.:
300m. Liegend Männer/Junioren:  1. Gilles Dufaux (Granges-Paccot FR) 595/34x; 2. Marcel Ackermann (Gossau SG) 595/32x; 3. Rolf Hodel (Hergiswil LU) 595/27x; 4. Sandro Greuter (Heiligkreuz SG) 594; 5. Timo Studer (Doppleschwand LU) 593; 6. Roman Ochsner (Winterthur ZH) 592; 7. Roberto May (Beckenried NW) 591/32x; 8. Rafael Bereuter (Müswangen LU) 591/28x. Senioren: 1. Michael Merki (Schöfflisdorf ZH) 591; 2. Christof Carigiet (Embrach ZH) 591; 3. Anton Jakob (Rüeggisberg BE) 590; 4. Patrick Scheu (Wald ZH) 590; 5. Dmitry Chenikov (Corcelles; nicht CH) 589; 6. Urs Brazerol (Schmitten GR) 589; 7. Rémy Bohren (Fleurier NE) 589; 8. Frédéric Roh (Saxon VS) 588; 9. Hans Bigler (Langnau i. E. BE) 587.  – Standardgewehr Dreistellung (3x20) Männer: 1. Gilles Dufaux (Granges-Paccot FR) 579; 2. René Homberger (Grafstal ZH) 576; 3. Rafael Bereuter (Müswangen LU) 574; 4. Pascal Loretan (Düdingen) 571; 5. Andrea Rossi (Bellinzona) 566/12x; 6. Sandro Greuter (Heiligkreuz SG) 566/10x; 7. Andreas Schweizer (Brunnadern) 560; 8. Christoph Dürr (Gams) 559. – Standardgewehr CISM Schnellfeuer: 1. Sandro Greuter (Heiligkreuz SG) 559; 2. Rafael Bereuter (Müswangen) 546; 3. Pascal Loretan (Düdingen) 544; 4. René Homberger (Grafstal) 541; 5. Andrea  Rossi (Bellinzona) 535; 6. Andreas Schweizer (Brunnadern) 531; 7. Roberto May (Beckenried) 526; 8.Roman Ochsner (Winterthur) 516. – CISM Kombination: 1. Sandro Greuter (Heiligkreuz) 1125; 2. Rafael Bereuter (Müswangen) 1120; 3. René Homberger (Grafstal) 1117-.

Gewehr 50m. Liegend Veteranen: 1. Martin Zahler (Därstetten BE) 201.6; 2. André Devaud (Villars-sur-Glâne FR) 200.4; 3. Hugo Sieber (Münsingen BE) 179.1; 4. Arnold Winkelmann (Studen BE) 157.1; 5. Roland Gyger (Krinau SG) 135.8; 6. Urs Hagenbüchli (Lommis TG) 116.8; 7. Martin Trüssel (Murten FR) 96.0; 8. Rudolf Stauffer (Gstaad BE) 75,9. – Qualifikation: 1. Hagenbüchli 615.0; 2. Devaud 615.0; 3. Sieber 612.3; 4. Zahler 611.9; 5. Winkelmann 609.9; 6. Gyger 609.3; 7. Stauffer 609.2; 8. Trüssel 608.4.

25m. Zentralfeuerpistole: 1. Sandro Loetscher (Gelterkinden BL) 584; 2. Christian Klauenbösch (Bottenwil AG) 582 (Shoot-off 50); 3. Steve Demierre (Auboranges VD) 582 (s-off 49); 4. Hansruedi Götti (Marbach SG) 581; 5. Guido Muff (Rothenburg LU) 571; 6. Ueli Krauer (Malters LU) 568; 7. Marc Wirth (Wermatswil ZH), 567; 8. Christof Gerber (Gondiswil BE) 567.

– ZFP CISM Schnellfeuer: 1. Christian Klauenbösch (Bottenwil) 585; 2. Hansruedi Götti (Marbach SG) 580; 3. Guido Muff (Rothenburg) 579; 4. Steve Demierre (Auboranges) 576/18x; 5. Christof Gerber (Gondiswil) 561/16x; 6. Sandro Loetscher (Gelterkinden) 575; 7. Renato Kissling (Niederhasli) 569; 8. Marc Wirth (Wermatswil) 552.. – CISM Kombination: 1. Christian Klauenbösch (Bottenwil) 1167; 2. Hansruedi Götti (Marbach SG) 1161; 3. Sandro Loetscher (Gelterkinden) 1159.