Gibt es wieder ein Heimsieg?
Handball

Gibt es wieder ein Heimsieg?

Am Mittwoch um 19.30 Uhr trifft der TSV St. Otmar in der Sporthalle Kreuzbleiche auf GC Amicitia Zürich. Bei den bisherigen drei Aufeinandertreffen in dieser Saison konnte jeweils das Heimteam gewinnen

Mit GC Amicitia Zürich gastiert der Zweitplatzierte der Abstiegsrunde in der Sporthalle Kreuzbleiche. Sieben Runden vor Schluss haben sich die vier Mannschaften im 5-Punkte-Abstand positioniert. Der TSV St. Otmar führt das Feld an, fünf Punkte dahinter folgt GC Amicitia Zürich, weitere fünf Punkte dahinter liegt der RTV 1879 Basel, dessen Abstand zum Schlusslicht Fortitudo Gossau ebenfalls fünf Punkte beträgt. Aber noch sind 14 Punkte zu vergeben, d.h. es kann durchaus noch zu gewichtigen Veränderungen kommen. Der TSV St. Otmar konnte sich dank des Sieges im Derby schon einmal definitiv vom direkten Abstiegsplatz verabschieden. Nun wird das nächste Ziel angegangen, nämlich der endgültige Abschied vom Barrage-Platz. Zwei Punkte im heutigen Spiel würde die Mannschaft diesem Ziel schon einen grossen Schritt näher bringen. Doch die Zürcher sind keineswegs zu unterschätzen und von den Leistungen her gesehen eher unberechenbar. In der ersten Direktbegegnung kamen sie in Zürich zu einem Kantersieg, das zweite Spiel in St. Gallen ging klar zu Gunsten des TSV St. Otmar aus und die dritte Begegnung - wieder in Zürich - endete mit einem knappen Sieg für das Heimteam. Der TSV St. Otmar wird alles daran setzen, die Serie der Heimsiege fortzusetzen. Selbstvertrauen, welches vor allem die jungen Spieler in den letzten Spielen holen konnten, der absolute Siegeswille, die mannschaftliche Geschlossenheit und die Unterstützung des Publikums sollen dabei der Schlüssel zum Erfolg sein.