Zweiter Sieg in Folge
Futsal

Zweiter Sieg in Folge

Das Futsal Team aus Uzwil trat am Sonntag in Degersheim gegen die Spielvereinigung Zürich 86 an. Man wollte nach dem ersten Sieg in der vergangenen Woche, mit einem erneuten „Dreier“ nachdoppeln.

Dementsprechend konzentriert begannen die „Uzen“, man liess Ball und Gegner gut laufen. Der gute Start wurde mit dem frühen 1:0 durch Captain Sandro Studer belohnt, er schlenzte den Ball wuchtig in die weite Ecke.

Schnell wurde aber klar, dass dieses Spiel kein Selbstläufer wird, den der Gegner stand in der Defensive sehr kompakt und liess nur ganz wenige Torschüsse zu. Zugleich lauerten die Zürcher immer wieder auf schnelle Gegenstösse. Einer dieser schnellen Konter führte zum herrlichen Ausgleich.

Die Uzwiler blieben wie auch in der letzten Woche sehr ruhig und man kontrollierte die Partie weiterhin. Nach einigen verpassten Abschlüssen, vor allem durch Mayer und Obrist, erzielte der letztgenannte nach einem schönen Solo den erneuten Führungstreffer in der 13. Minute.

Diese Führung wollte man unbedingt mit in die Halbzeit nehmen. So zirkulierte der Ball meistens in den eigenen Reihen, ohne grösseres Risiko einzugehen. Der Gegner kam nicht mehr gefährlich vor das Tor des tadellos haltenden Shehu. 2:1 Führung zur Halbzeit !

Für die zweiten 20 Minuten nahm man sich vor, dass man die Führung so schnell wie möglich ausbauen kann. Dies gelang den Uzwilern bereits nach 30 Sekunden. Cakir spielte einen scharfen Ball in die Spitze, Simon Obrist liess den Ball gewollt durch die Beine rollen und Carmine Puopolo liess dem Goalie keine Abwehrchance. Der Traumstart war perfekt.

Die meisten Zuschauer dachten das Spiel sei jetzt vorentschieden, doch sie täuschten sich.

In der gleichen Minute verkürzte die Spielvereinigung auf 3:2. Uzwil verlor danach für fünf Minuten komplett den Faden, auf einmal lagen die Zürcher mit 4:3 in Führung. Was für ein Spiel.

Goalie Shehu verhinderte das vorentscheidende 5:3 mirakulös und rüttelte seine Vorderleute mit seiner Parade nochmals auf. Nach mehreren vergebenen Chancen kam in der 28. Minute der Ausgleich durch Cakir.

Uzwil wollte aber mehr und man erhöhte den Druck auf die Zürcher immer mehr. Sechs Minuten vor Schluss dann der erlösende Treffer durch S. Obrist. Der starke Cakir spielte einen scharfen Flachpass in die Spitze, welcher Obrist direkt aus der Drehung zur Führung einnetzen konnte.

Uzwil stand nun sehr kompakt in der Defensive und spielte auf Konter. Einer dieser Gegenstösse verwertete Tolga Cakir mit seinem zweiten persönlichen Treffer zum entscheidenden 6:4.

In den letzten zwei Minuten liess man noch einige hochkarätige Chancen aus, die Zürcher hingegen hatten keine Kraft mehr um etwas am Resultat zu ändern.

So blieb es beim verdienten 6:4 für Uzwil. Man kam mit einem blauen Auge davon.

Im Futsal reicht es nicht, wenn man den Gegner 35 Minuten kontrolliert und beherrscht.

Nächsten Sonntag trifft man in Weinfelden auf das Heimteam. Kickoff ist um 16 Uhr.

 

 

 

 

 

Telegramm

Uzwil spielte mit: Shehu(Goalie), Studer, Cakir, Puopolo, S.Obrist; Sassi, Sejdi, Mayer

Tore für Uzwil:

2 mal S.Obrist

2 mal Cakir

 Studer

 Puopolo