Zum Saisonschluss nochmals Höhenflüge
Leichtathletik

Zum Saisonschluss nochmals Höhenflüge

Die Saison war lang, zu lang. Doch die AthletInnen der LG SBW-NET Oberthurgau trotzten an den Schweizer Nachwuchsmeisterschaften bei schlechten Wetterbedingungen der Müdigkeit und setzten nochmals zu Höhenflügen an. Vier Meistertitel, 4xSilber und 2xBronze sind das erfreuliche Ergebnis.

 

Schweizer Nachwuchsmeisterschaften in Winterthur und Lausanne

 

Zum Saisonschluss nochmals Höhenflüge

 

Die Saison war lang, zu lang. Doch die AthletInnen der LG SBW-NET Oberthurgau trotzten an den Schweizer Nachwuchsmeisterschaften bei schlechten Wetterbedingungen der Müdigkeit und setzten nochmals zu Höhenflügen an.

 

An den Schweizer Meisterschaften U23 in Lausanne schloss Andri Oberholzer (Amriswil-Athletics) seine ausgezeichnete Saison mit gleich drei Schweizer Meistertiteln ab. Im Hochsprung mit übersprungenen 1.99m vor dem höhengleichen Enrico Güntert vom LC Schaffhausen wie auch im Weitsprung mit 7.30m vor Jan Deuber vom TV Buttikon-Schübelbach mit 7.00m brachte Andri bereits am verregneten Samstag zwei Goldmedaillen ins Trockene. Am Sonntag dann bei angenehmen Bedingungen reichten im Stabhochsprung 4.80m zum Sieg. Nur gerade im Hürdensprint musste sich Andri trotz persönlicher Bestleistung mit 14.78s dem Brühler Ramon Flammer um winzige 0.02s geschlagen geben. Zweimal Silber durch Luca Marticke (Amriswil-Athletics) über 400m Hürden in der neuen Thurgauer Rekordzeit U20 in 53.23s und Samuel Aemisegger (LAR Bischofszell) im Hochsprung mit 1.93m gewannen unsere U20 Athleten. Daneben überzeugte Luca auch noch mit Rang 4 über 110m Hürden in 13.95s. Keine Podestplätze, aber persönliche Bestleistungen erzielten Silvan Bartholdi über 800m in 2:00.77 und Pascal Schneider (beide LAR Bischofszell) über 1500m in 4:15.17.

 

Für die beste Meisterschaftsleistung bei den Frauen sorgte in der Kategorie U20 Yasmin Giger (Amriswil-Athletics) bei ihrem überlegenen Titelgewinn über 400m in 53.93s womit sie ihre unglaubliche Saison nochmals um ein weiteres Topergebnis erweitern konnte. Dazu gewann Yasmin noch Bronze im Speerwerfen mit starken 44.59m im Speerwerfen. Weitere Finalplätze erreichten Shannon Keller (LAR Bischofszell) über 200m als Sechste in 26.63s und Kira Klein (Amriswil-Athletics) im Diskuswerfen mit 39.33m als Fünftplatzierte. Beide erzielten Saisonbestleistungen.

 

 

 

Zwei Podestplätze in Winterthur

 

Etwas bescheidener und nicht mehr so erfolgreich wie in früheren Jahren zeigten sich unsere AthletInnen an den Meisterschaften der U16/U18 in Winterthur. Über 100m Hürden der U18  lief Maartje Van Beurden (Amriswil-Athletics) ins Finale und gewann in 14.40s eher überraschend Silber. Im Speerwerfen der gleichen Kategorie steigert Gianna Bochsler (LAR Bischofszell) ihre Bestleistung auf exakt 40.00m und konnte sich dafür Bronze umhängen lassen. Zu den Podestplätzen kommen noch Finalränge durch Emese Hamor im Dreisprung mit 10.70m (Rang 5), Ladina Kobler bei den U16 im Kugelstossen mit 11.38m (Rang 5) sowie Natascha Staub (alle Amriswil-Athletics)  mit Rang 5 im Speerwerfen mit 39.38m – für beide Athletinnen bedeutet dies auch persönliche Bestleistung.