Yasmin Giger bricht Uraltrekord über 300m
Leichtathletik

Yasmin Giger bricht Uraltrekord über 300m

Mehrere Athletinnen und Athleten aus dem Schweizer Team an der EM in Berlin (6. bis 12. August) nutzten das Abendmeeting in Langenthal für einen letzten Leistungstest. Yasmin Giger (NET Sport Club Leichtathletik Amriswil) stellte über 300 m einen Schweizer Rekord in der Altersklasse U20 auf.

 

Yasmin Giger bricht Uraltrekord über 300m

 

Mehrere Athletinnen und Athleten aus dem Schweizer Team an der EM in Berlin (6. bis 12. August) nutzten das Abendmeeting in Langenthal für einen letzten Leistungstest. Yasmin Giger (NET Sport Club Leichtathletik Amriswil) stellte über 300 m einen Schweizer Rekord in der Altersklasse U20 auf.

Das Rennen der Frauen über 300m gewinnt Yasmin Giger (NET Sport Club Leichtathletik Amriswil) in sehr guten 37,56 Sekunden. Damit blieb die Bronze-Gewinnerin über 400 m Hürden an der diesjährigen U20-WM in Tampere (FIN) nicht weniger als 87 Hundertstel unter der bisherigen Rekord von Regula Aebi aus dem Jahr 1983 der 35 Jahre Bestand hatte. Mit 37.56s verbesserte Yasmin zudem den absoluten Thurgauer Rekord gelaufen von Regula Zürcher vor 21 Jahren im selben Stadion.

 

Am Samstag reist Yasmin zu den Europameisterschaften der Elite nach Berlin. Bereits am Dienstag um 10:00 Uhr absolviert sie die erste Runde über 400m Hürden mit dem Ziel Halbfinal das am Mittwoch um 19:10 Uhr gestartet wird. Yasmin ist zudem für die Staffel 4x400m nominiert. Über 110m Hürden bestreitet Brahian Peña am Donnerstag um 10:55 Uhr die erste Runde. Am Sonntag, 12.August um 10:00 Uhr macht sich Patrick Wägeli (LC Frauenfeld) auf den Weg zu seinen 42km quer durch Berlin.

 

Stabrekord durch Olivia Fischer

 

Beim 1. August Springen in Frauenkappelen egalisiert Olivia Fischer (NET Sport Club Leichtathletik Amriswil)als Siegerin der B-Gruppe mit übersprungenen 4.10m ein weiteres Mal ihren eigenen Thurgauer Rekord.

 

2. Rang für Andri Oberholzer beim U23-Mehrkampf Länderkampf in Aubagne

 

Toller Erfolg für die Schweizer Mehrkämpfer: Sie gewannen den Länderkampf in Aubagne (FRA) vor Frankreich und der Ukraine, Tschechien, Italien und Spanien.
Dem Schweizer Team gehörten je sechs Zehnkämpfer und Siebenkämpferinnen in den Kategorien U23 und U20 an.

 

Bei den U23 wurde Andri Oberholzer (NET Sport Club Leichtathletik Amriswil) nach zweitägiger Hitzeschlacht mit 7418 Punkten Zweiter hinter dem Franzosen Axel Hubert. An das erreichen der EM-Limite war bei den herrschenden Temperaturen nicht zu denken.